Ambulanter Hospizdienst Marburg

Die ambulante Hospizarbeit der Johanniter unterstützt Schwerkranke und Sterbende in häuslicher Umgebung. Im Mittelpunkt stehen die Wünsche und Bedürfnisse der Betroffenen.

Heute verstehen wir unter Hospiz nicht nur eine stationäre Einrichtung. Hospiz meint die Begleitung, die ganzheitliche Betreuung von Schwerkranken, Sterbenden und deren Angehörigen. Der ambulante Hospiz- und Familienbegleitdienst der Johanniter hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen am Lebensende in ihrer vertrauten, häuslichen Umgebung würdevoll und mit Respekt zu begleiten. Wir setzten uns mit Betroffenen und den anstehenden Problemen aktiv auseinander und nehmen ihre Ängste ernst. Ziel unserer Arbeit ist es, die Lebensqualität in der letzten Lebensphase zu verbessern. Wir stehen zur Seite und gehen gemeinsam einen Weg. Die Richtung wird von den Betroffenen vorgegeben, genauso das Maß an helfender Nähe und schützender Distanz.

Mehr über den Ambulanten Hospizdienst in Marburg:

Die meisten Menschen wünschen sich, am Lebensende in ihrer vertrauten, häuslichen Umgebung zu sein - betreut von Angehörigen und Freunden. Der Johanniter-Hospizdienst setzt sich dafür ein, diesen Wunsch sterbender Menschen zu erfüllen und so - in Zusammenarbeit mit Pflegediensten und Hausärzten - ein würdiges Sterben zu ermöglichen.
 
Die ehrenamtlichen Hospizmitarbeiter der Johanniter nehmen sich Zeit für die von ihnen begleiteten Menschen. Sie spenden Trost, sie helfen den Alltag zu erleichtern, letzte Wünsche zu erfüllen, persönliche Kontakte zu pflegen und Abschied zu nehmen. Hospizarbeit bedeutet Begleitung im Leben bis zuletzt.

 

Spenden Sie für den ambulanten Hospizdienst in Marburg

Helfen Sie Schwerkranken, Sterbenden sowie deren Angehörigen und unterstützen Sie den ambulanten Hospizdienst in Marburg.

Jetzt spenden

Möchten auch Sie sich zum ehrenamtlichen Hospizmitarbeiter (m/w/d) ausbilden lassen?

Sichern Sie sich gerne jetzt Ihren Platz im neuen Vorbereitungskurs zur ehrenamtlichen Mitarbeit in der Hospizarbeit.

Im Folgenden haben wir für Sie alle Informationen bereitgestellt.

Hier finden Sie das Kursprogramm auf einen Blick.

Weitere Beratungsangebote des AHD:

Unsere geschulten Mitarbeiterinnen beraten und informieren Sie gerne in wichtigen Fragen rund um die Themen

  • Patientenverfügung
  • Vorsorgevollmacht
  • Betreuungsverfügung

Haben Sie noch weiteren Beratungsbedarf? Sprechen Sie uns gerne an!

Letzte-Hilfe-Kurse 2024 in Marburg

Die nächsten Kurstermine im Überblick:

Achtung: Ein Kurs umfasst je vier Moduleinheiten und ist nach einem Tag abgeschlossen; es handelt sich also um Alternativtermine:

Mittwoch, 24. April 2024, 17-21 Uhr
Mittwoch, 22. Mai 2024, 17-21 Uhr im Evangelischen Altenhilfezentrum Haus Elisabeth, Mozartstraße 9, 35274 Kirchhain
Donnerstag, 06. Juni 2024, 17-21 Uhr Letzte Hilfe Kurs für freiwillig Engagierte (Achtung! Hier vergünstigte Kursgebühr, da in Kooperation mit der Freiwilligen Agentur Marburg; https://www.freiwilligenagentur-marburg.de/freiwillige/fortbildungen/ )
Donnerstag, 12. September 2024, 17-21 Uhr
Samstag, 2. November 2024, 10-14 Uhr

Achtung: Ein Kurs umfasst je vier Moduleinheiten und ist nach einem Tag abgeschlossen; es handelt sich also um Alternativtermine:

Weitere Kurse am Veranstaltungsort Johanniter-Haus Marburg, Afföllerstraße 75:

Mittwoch, 24. April 2024, 17-21 Uhr
Donnerstag, 12. September 2024, 17-21 Uhr
Samstag, 2. November 2024, 10-14 Uhr