17.02.2023 | Johanniter-Kindertageseinrichtung Sonnenblume in Lügde

Brandschutzerziehung für angehende Schulkinder

Kinder der Johanniter-Kita „Sonnenblume“ besuchen die Freiwillige Feuerwehr in Lügde

V. li.: Der Leiterwagen sorgte für besondere Freude bei den Kleinen und auch die Erzieherinnen Nicole Müller und Christina Schaper hatten viel Spaß bei der Vorführung von Dirk Köchling und Maik Paskarbeit von der Freiwilligen Feuerwehr Lügde.

Das große Highlight war jedoch der folgende Besuch der Feuerwache in Lügde. „Maik Paskarbeit und Dirk Köchling haben uns ihre Feuerwehrfahrzeuge und die Ausrüstung gezeigt. Für besondere Begeisterung bei den Kleinen sorgte aber der große Leiterwagen. Auf dem Hof hat Maik die Leiter ausgefahren und die Kinder konnten die Feuerwehr in Aktion bestaunen und lernen, wie die Feuerwehrleute in großer Höhe arbeiten und Menschen in einer speziellen Trage über die Leiter retten können. Herzlichen Dank an die Feuerwehr“, so die Erzieherinnen Nicole Müller und Christina Schaper begeistert.

Zum Schluss waren sich alle Kinder und die beiden begleitenden Erzieherinnen einig: Diese Brandschutzerziehung hat nicht nur den Kindern, sondern auch den Erwachsenen richtig Spaß gemacht und viel Wissen vermittelt. „Wir legen großen Wert auf eine enge Zusammenarbeit mit der Feuerwehr und die große Begeisterung auf allen Seiten zeigt uns zusätzlich, wie gut und wichtig das Thema Brandschutz ist“, sagt Michaela Hellmann, Leiterin der Kita „Sonnenblume“.

Partial: /var/www/vhosts/live/httpdocs/releases/20240717111707/app/vendor/fr/johanniter-sitepackage/Resources/Private/Base/Extensions/FluidStyledContent/Partials/Header/All.html
Partial: /var/www/vhosts/live/httpdocs/releases/20240717111707/app/vendor/fr/johanniter-sitepackage/Resources/Private/Base/Extensions/FluidStyledContent/Partials/Media/Gallery.html
Dirk Köchling (li.) und Maik Paskarbeit (re.) von der Feuerwehr Lügde haben die große Leiter ausgefahren und den Kindern inklusive Erzieherin Christina Schaper gezeigt, wie die Feuerwehrleute in großer Höhe arbeiten und Menschen in einer speziellen Trage über die Leiter retten können.

Brandschutzerziehung für die angehenden Schulanfängerinnen und Schulanfänger: Zwei ganz besondere Tage haben die Schulkinder in spe der Johanniter-Kita „Sonnenblume“ in Lügde erlebt. Zuerst statteten Dirk Köchling und Manuel Keinhorst vom Team der Brandschutzerziehung der Feuerwehr Lügde den Kindern einen Besuch ab und erklärten den Kleinen die vielfältigen Aufgaben der Feuerwehr. In Uniform und Ausrüstung vermittelten sie den Kindern die Schwerpunkte der Brandschutzerziehung:

  • • von Feuer und Brandrauch ausgehende Gefahren
  • • das richtige Verhalten im Brandfall
  • • das Absetzen eines Notrufs


Gemeinsam sammelten Feuerwehrleute und Kinder die Vor- und Nachteile von Feuer. Besonderes Augenmerk legten sie dabei aber auf die Gefahren, die Feuer und Rauch mit sich bringen. Anhand von Bildern und praktischen Übungen erklärten sie den Kindern, wie man richtig reagiert. Mit Hilfe einer Demo-Notrufanlage konnten die Kita-Kinder das richtige Absetzen eines Notrufs trainieren. Außerdem durften sie die Schutzkleidung der Feuerwehr genau unter die Lupe nehmen. Viele Kinder kannten die 112 bereits, aber spätestens beim Üben eines richtigen Notrufs und Beantwortung der Fragen der Leitstelle hatten alle die so wichtige Nummer „abgespeichert“. Bei der abschließenden Zusammenfassung, wie man sich im Falle eines Feuers verhält, waren die Kinder eifrig mit dabei, ihr Wissen mitzuteilen bzw. neues zu erwerben.