Demenzgruppe Singen

Das Wort „Demenz“ für den Verlust der geistigen Leistungsfähigkeit kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „weg vom Geist“. 1,3 Millionen Menschen in Deutschland haben Demenz, 2025 werden es doppelt so viele sein. Sie zu versorgen ist eine Belastung für die Angehörigen und wird zu einer immer größeren gesellschaftlichen Herausforderung. Seit 2007 gibt es in der Johanniter-Dienststelle in Singen eine Demenzgruppe, welche sich jede Woche trifft. Über einen eigenen Fahrdienst werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Hause abgeholt, einen Nachmittag lang mit gemeinsamen Aktivitäten betreut und danach wieder nach Hause gebracht. Eine durch die Johanniter finanzierte Fachkraft koordiniert sämtliche Aktivitäten; Unterstützung erhält sie von unentgeltlich arbeitenden Ehrenamtlichen. Dieses Angebot bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein Stück Sicherheit und Zufriedenheit und bringt ihren Angehörigen Entlastung in einem für beide Seiten nicht einfachen Alltag.

So können Sie dieses Projekt unterstützen

Ein für Demenzkranke entwickeltes Spieleset kostet etwa 40 Euro. Um eine Gruppe einen Nachmittag lang betreuen zu können, müssen Kosten in Höhe von ca. 220 Euro gedeckt werden. Mit 1.500 Euro ermöglichen Sie uns, einen professionell angelegten alters- und demenzgerechten Duftgarten einzurichten.