Gesundheitsmobil Lübeck

Hilfe für Menschen in schwierigen Lebenslagen

Das Gesundheitsmobil Lübeck wird von Thomas Müller und Sabine Gritzka betreut.
Das Gesundheitsmobil Lübeck wird von Thomas Müller und Sabine Gritzka betreut.

Arme sind häufiger krank – Kranke sind häufiger arm. Es gibt Menschen, die nicht zum Arzt gehen. Oft fehlt ihnen das Geld, meistens schämen sie sich, viele von ihnen haben keine Krankenversicherung, und manchmal haben sie das Gefühl für ihren Körper verloren. Um diesen Menschen zu helfen, ist das Lübecker Gesundheitsmobil regelmäßig im Einsatz. Seit 2007 bieten wir diese niedrigschwellige Gesundheitsversorgung gemeinsam mit der Gemeindediakonie Lübeck in der Hansestadt an. Das Team mit ehren- und hauptamtlichen Kräften fährt dafür an fünf Tagen in der Woche elf feste Haltestellen in verschiedenen Lübecker Stadtteilen an und versorgt jährlich ca. 650 Klientinnen und Klienten. Dazu zählen insbesondere Wohnungslose, Erwerbslose, Kinder, Alleinerziehende, Migrantinnen und Migranten und immer häufiger auch alte, chronisch kranke und Menschen mit Behinderungen.

Medizinische Hilfe für sozial benachteiligte Menschen

Mit einer medizinischen Grundausrüstung ausgestattet hilft das haupt- und ehrenamtliche Team kostenlos, vertraulich und menschlich. Neben der medizinischen Beratung, Versorgung und Behandlung bieten wir auch zahnmedizinische Untersuchungen und Zahnbehandlungen. Besonders wichtig für unsere Klientinnen und Klienten ist auch die psychosoziale Beratung mit einem guten Netzwerk im Hintergrund: Wir vermitteln bei Bedarf weiter an andere Beratungsstellen. Unser Ziel ist es, die Menschen in das medizinische und soziale Regelsystem zu (re-)integrieren.

Das Gesundheitsmobil braucht Ihre Hilfe

Das Gesundheitsmobil finanziert sich überwiegend aus Fördermitteln durch Stiftungen und wird durch den Freundeskreis sowie engagierte Spender unterstützt. Hier brauchen wir Ihre Hilfe!

Ihre Spende hält unser Projekt am Rollen:

  • Mit 20 Euro ermöglichen Sie eine halbe Stunde für medizinische Versorgung und beratende Gespräche.
  • Mit 50 Euro tanken Sie das Mobil für zehn Tage auf.
  • Mit 100 Euro sind Medikamente und Verbandsmaterial für einen ganzen Monat gesichert.
  • Mit einer regelmäßigen Spende geben Sie uns Planungssicherheit.

Ihre Spende hilft, den Einsatz unseres Gesundheitsmobils auf den Straßen Lübecks dauerhaft sicherzustellen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.