Bevölkerungsschutz in Dresden

Bevölkerungsschutz oder auch Katastrophenschutz bedeutet Schutz und Hilfe bei allen Arten von Gefahren, bei Natur- und Umweltkatastrophen und Großschadensereignissen. Unser Schwerpunkt liegt auf der medizinischen und psychischen Betreuung von Betroffenen.

Pro Jahr leisten unsere Helferinnen und Helfer rund 12.000 Helferstunden im Ehrenamt. Dabei engagieren sie sich in der Motorradstaffel, der Medical Task Force Dresden und im 1. Einsatzzug des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.

Im Einsatzfall unterstützen wir zudem den öffentlichen Rettungsdienst, leisten Erste Hilfe auf Patientenablagen oder errichten einen Behandlungsplatz, beispielsweise bei Großschadensereignissen. Verletzte können durch unsere Helfenden in Krankenhäuser transportiert werden. Außerdem schaffen wir an unübersichtlichen Einsatzstellen geeignete Arbeitsbedingungen durch Zelte, Strom/Licht, Wärme, medizinische Ausstattung und Verbrauchsmaterial für den Massenanfall von Verletzten.