Drohnenstaffel Rhein-Main – Rettung und Ortung aus unwegsamen Gelände

2018 haben wir unser Angebot mit der Rettungseinheit für Ortung und Rettung aus unwegsamem Gelände erweitert. Die Drohnenstaffel ist eine 16 Mann starke ehrenamtliche, organisationseigene Einheit. Rettungsdienst, Feuerwehr und Bevölkerungsschutz in den Regionen Frankfurt, Wetterau, Main-Taunus-Kreis sowie Hochtaunuskreis können rund um die Uhr die Luftunterstützung unserer Drohne anfordern.

Das machen wir:

  • 24-stündige Alarmbereitschaft unserer qualifizierten Drohnenpiloten
  • Personensuche mit Wärmebildkamera
  • Lageerkundung an schwer zugänglichen Einsatzstellen
  • Unterstützung der Feuerwehr bei Bränden zur Lokalisierung von Glutnestern und deren Ausbreitung
  • Gewässererkundung
  • Einsatzdokumentation
  • Erstellen einer aktuellen Lagekarte mittels Mapping-Software
  • Drohnenflüge vor Mäharbeiten, um Rehkitze zu orten
  • Livebildübertragung in den Stab / an die Einsatzleitung

Auch Helfer brauchen Hilfe

Auch wenn unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer unentgeltlich arbeiten, so müssen wir Johanniter doch für die Kosten der Aus- und Weiterbildungen aufkommen. Außerdem benötigt die Drohnenstaffel Ausrüstung, die auf dem neuesten Stand der Technik sein muss. Deshalb brauchen wir Ihre Unterstützung! Jede Spende ist ein wertvoller Beitrag, damit unsere Drohnenstaffel auch künftig schnell zur Stelle sein kann, wenn Hilfe gebraucht wird.

So können Sie unserer Drohnenstaffel helfen:

  • 200 € helfen uns, die Kosten für den Drohnenführerschein zu übernehmen.
  • 100 € unterstützen unser Team, ihr Einsatzfahrzeug umzubauen.
  • Mit 50 € können Drohnenersatzteile beschafft werden.