Katastrophenschutz in Minden-Ravensberg

Katastrophenschutz – trainiert für den Ernstfall!

Der Zivil- und Katastrophenschutz versorgt Menschen bei Pandemien, Großunfällen oder Großereignissen

Unsere Helferinnen und Helfer sind im Ernstfall schnell zur Stelle. Sie springen ein, wenn mehr helfende Hände als gewöhnlich gebraucht werden, sorgen für Sicherheit und stellen in einer Notfallsituation die Erstversorgung sicher. Auf dem Motorrad oder Fahrrad sind sie besonders schnell vor Ort, um im Notfall lebensrettende Sofortmaßnahmen einzuleiten. Alle Mitglieder unserer Einsatzeinheit sind gut geschulte und ausgebildete Sanitäterinnen und Sanitäter, Rettungshelferinnen und  helfer oder Rettungs- bzw. Notfallsanitäterinnen und  sanitäter.
In der aktuell besonders herausfordernden Situation können sich die Menschen in unserer Region wie immer jederzeit auf unsere Ehrenamtlichen verlassen. Auch in Zukunft bleiben diese einsatzbereit, und zwar in ihrer Freizeit! Ihr Engagement und ihr Einsatz für die Menschen in unserer Region ist nicht selbstverständlich und gerade in der jetzigen Situation unersetzlich.

So können Sie unsere Katastrophenschützer unterstützen

Ehrenamtliches Engagement ist unbezahlbar. Doch bevor unsere ehrenamtlichen Katastrophenschutzhelferinnen und  helfer in den Einsatz starten können, müssen sie gut ausgebildet und ausgestattet werden.
Nur mithilfe engagierter Unterstützung und Förderung können wir sie auf ihre Aufgabe vorbereiten und ihnen die richtige Ausrüstung zur Verfügung stellen, mit der sie sich nicht zuletzt auch selber schützen können. Gerade in der aktuellen Situation sind wir zur Finanzierung der ehrenamtlichen Leistungen dringend auf Spenden angewiesen!

  • Schutzhandschuhe: 30 Euro
  • Einsatzhose: 70 Euro
  • Schutzhelm: 220 Euro

Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie dieses wertvolle Engagement. Ihre Spende rettet Menschenleben!