Schnelleinsatzgruppe in Rheinhessen

Unterstützung durch das Ehrenamt

Viele unserer Ehrenamtlichen sind Teil der Schnelleinsatzgruppe (kurz: SEG). Im Katastrophenschutz versteht man darunter eine Gruppe von ausgebildeten Helferinnen und Helfern, die in Notfällen die Versorgung von Betroffenen  mit vielen Ehrenamtlichen unterstützen. Die SEG ist ein Modul im Katastrophenschutz des Landes Rheinland-Pfalz. Unsere Schnelleinsatzgruppe besteht aus freiwilligen Helferinnen und Helfern mit einer medizinischen und technischen Grundausbildung. Wöchentlich treffen sie sich zu gemeinsamen Fortbildungsabenden und nehmen einmal im Jahr an einem speziellen Ausbildungswochenende teil. Neben dem Katastrophenschutz übernimmt unsere Schnelleinsatzgruppe auch viele Sanitätsdienste auf Großveranstaltungen (Gutenberg-Marathon, Rosenmontag) und trägt dazu bei, dass die Teilnehmenden bei Verletzung und Krankheit jederzeit gut versorgt werden können.

Von Mensch zu Mensch: Im Einsatz zum Schutz der Bevölkerung

Schnelleinsatzgruppen können unterschiedlich spezialisiert sein, zum Beispiel auf die Betreuung und Verpflegung von Menschen oder auf die medizinische Versorgung. Unsere Einheit gehört zu einer Komponente des Sanitätsdienstes (SEG-S). Bei Großschadensfällen in Mainz und Umgebung erfolgt die Alarmierung der Helferinnen und Helfer über Melder und Handys. Dabei müssen insgesamt mindestens zwölf Personen zu jeder Tages- und Nachtzeit einsatzbereit sein. Viele unserer Einsätze sind jedoch von langer Hand geplant, zum Beispiel die sanitätsdienstliche Absicherung beim Rosenmontagsumzug, beim Gutenberg-Marathon oder bei Konzertveranstaltungen.

Gut ausgebildet im Einsatz für die Menschen

Die Mitglieder unserer SEG sind zwischen 18 und 60 Jahren alt und verfügen über spezielle medizinische Kenntnisse. Diese erhalten alle Helferinnen und Helfer im Rahmen eines Sanitätshelferlehrgangs. Bei regelmäßigen Fort- und Weiterbildungen wird das medizinisch und technisch relevante Wissen aufgefrischt und vertieft. Einmal im Jahr findet ein gemeinsames Ausbildungswochenende statt, um die Gruppendynamik zu stärken und Abläufe im Notfall zu trainieren.

Eine SEG – Viele Möglichkeiten

Wer Teil unserer Schnelleinsatzgruppe ist, kann sich in vielen Bereichen engagieren und weiterbilden, zum Beispiel innerhalb unserer Motorradstaffel, in der Wasserrettung auf unserem Rettungsboot „AKKON“ und seit Neuestem auch als Multicopterpilot.

Danke für Ihre Unterstützung

Auch wenn die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer unentgeltlich arbeiten, fallen Kosten für Aus- und Weiterbildungen an, ebenso für die Ausstattung und die Instandhaltung der Materialien. Zum Beispiel müssen Sanitätsdienstrucksäcke oder neue Melder zur Alarmierung angeschafft werden. Deshalb brauchen wir Ihre Unterstützung! Jede Spende ist ein wertvoller Beitrag, damit die Helferinnen und Helfer auch künftig schnell zur Stelle sein können, wenn ihre Hilfe gebraucht wird.