Spende für die Berliner Lesehunde

Die Johanniter-Lesehunde helfen Schülerinnen und Schülern, das Lesen zu lernen oder wieder Freude am Lesen zu gewinnen. Misserfolge beim Lesen setzen Kinder oft unter Druck; sie entziehen sich dann dem Vorlesen, Kommunikationsfähigkeiten und schulische Leistungen können nachlassen. Der Einsatz eines Lesehundes trainiert die Lesefähigkeit und reduziert Ängste.

Jede Woche kommen unsere Lesehunde-Teams in eine Grundschule oder eine Bibliothek. Dort liest das Kind für 20 Minuten seinem Lesehund in ruhiger Umgebung vor. Der Hund kritisiert nicht, hört geduldig zu und unterbricht nicht den Lesefluss. Das Kind gewinnt Selbstvertrauen und kann in geschützter Atmosphäre spielerisch üben. Unsere speziell ausgebildeten, ehrenamtlichen Hundeführerinnen und -führer leiten das gemeinsame Lesen an.

Der Johanniter-Lesehund ist für Kinder gratis. Um jedoch mehr Kindern die Angst vor dem Lesen nehmen zu können, benötigen unsere ehrenamtlich Helfenden und ihre Hunde eine sehr gute Ausbildung, Ausstattung und verschiedene Materialien. Hierfür brauchen wir Ihre Unterstützung.

Helfen Sie uns zu helfen! Spenden Sie jetzt.

Als Träger des DZI-Spendensiegels setzen wir Ihre Spende verantwortungsvoll und effektiv ein – und zwar genau dort, wo sie am dringendsten gebraucht wird.

Wir danken Ihnen von Herzen für Ihre Unterstützung und Ihr Vertrauen! Erfahren Sie hier mehr über unsere Arbeit des Regionalverbands Berlin.

So können Sie die Lesehunde in Berlin unterstützen

  • 10 Euro für Lesepässe für 10 Kinder
  • 60 Euro für Ausbildung eines Lesehundes
  • 120 Euro für 15 Lesehund-Einheiten für bedürftige Kinder