Trauercafé in Mittelhessen

Der Trauer den nötigen Raum geben

 Gertrud Rücker, Leitung Trauerberatung mit Regionalvorstand Marco Schulte-Lünzum
Gertrud Rücker, Leitung Trauerberatung mit Regionalvorstand Marco Schulte-Lünzum

Trauernde Menschen, die ein Familienmitglied oder nahestehenden Menschen durch Tod verloren haben, finden in unserem Trauercafé den nötigen Raum, um zu trauern und wieder ins Leben zurückzufinden.

Unser niedrigschwelliges Begegnungsangebot im Johanniter-Haus in Marburg findet einmal im Monat mittwochs von 15 bis 17 Uhr statt. Für Berufstätige bieten wir unser Trauerbistro von 17 bis 19 Uhr mit abendlichem Büffet an. Beim jährlichen Trauerspaziergang im Umfeld von Marburg geben wir den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Impulse und neue Perspektiven zum Leben.

Unser Trauercafé

  • hilft bei der Bewältigung des Trauerprozesses
  • bietet Erfahrungsaustausch/Informationsaustausch mit anderen Trauernden/Betroffenen
  • ist eine präventive Maßnahme der Gesundheitsförderung
  • stärkt die Selbsthilfekräfte
  • wirkt sozialer und persönlicher Isolation entgegen
  • hilft bei der Entwicklung neuer Lebensperspektiven

So können Sie helfen

  • 10 € helfen uns, Kaffee und Kuchen kostenfrei anzubieten.
  • 25 € tragen dazu bei, unser Angebot durch Informationsbroschüren und Flyer noch bekannter zu machen.
  • Mit 50 € können wir unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer in der Trauerbegleitung ausbilden.