Besuchshunde-Dienst

Über das Projekt

Der ehrenamtliche Besuchshunde-Dienst ist ein beeindruckendes Beispiel für einen gemeinsamen Einsatz von zwei- und vierbeinigen Helfern: Rund 20 ausgebildete Teams begleiten überwiegend körperlich beeinträchtigte Menschen und Senioren, die demenziell erkrankt sind. Die Besuche in Pflege- und Senioreneinrichtungen sowie im häuslichen Umfeld erfordert nicht nur ein aufeinander abgestimmtes und umsichtiges Verhalten von Mensch und Tier. Sie trainierenauch verschiedene Lern- und Rätselspiele ein und üben spezifische Situationen im Umgang mit kranken Menschen. So fassen die Besuchten schnell Vertrauen, spielen mit den Hunden, füttern sie, lösen Rätsel oder erfreuen sich an der vorbehaltlosen Zuneigung des Tieres. Dieser Austausch bereichert den Alltag, trägt zum Wohlbefinden und zur Lebensqualität bei und fördert darüber hinaus Feinmotorik, Gedächtnisleistung und Sprache. Die Hundebiss-Prävention richtet sich zudem an Kindertagesstätten. Sie stärkt das Selbstbewusstsein der Kinder, ihre soziale und emotionale Kompetenz und fördert einen sicheren Umgang mit Hunden.

So können Sie dieses Projekt unterstützen

Ob Demenzhelfer-Lehrgänge für die Hundeführer oder professionelle Ausbildung der Tiere: Der Besuchshunde-Dienst ist in vielen Bereichen auf finanzielle Unterstützung angewiesen, um hilfsbedürftigen Menschen helfen zu können. Bitte seien Sie mit einer Spende dabei!

Ihr Ansprechpartner James Happel RV Rhein.-/Oberberg

Ohlerhammer 14
51674 Wiehl

Kartenansicht & Route berechnen

RV Rhein.-/Oberberg

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Besuchshunde-Dienst
Ohlerhammer 14
51764 Wiehl

Spendenkonto

IBAN:
DE 683702 0500 0004 3183 18
BIC: BFSWDE33XXX
Stichwort: Besuchshunde-Dienst
Bank für Sozialwirtschaft