Corona: Kita- und OGS-Schließungen & Absage von Erste-Hilfe-Kursen

Lippe/Blomberg, 15. März 2020

Johanniter informieren über Notfall-Regelungen und Nachholtermine

Aufgrund der aktuellen Situation zum Corona-Virus wurde durch die NRW-Landesregierung der Beschluss gefasst, alle Schulen und Kindereinrichtungen in der Zeit vom 16. März bis einschließlich 19. April 2020 zu schließen. Die Maßnahme soll dazu beitragen, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Aus diesem Grund sind die Johanniter-Kindertageseinrichtungen “Burg Sonnenschein“ in Reelkirchen, “Regenbogen“ und “Arche Noah“ in Schlangen, „“Burg Adebar“ in Elbrinxen, die Johanniter-Kitas in Lügde und Dörentrup sowie unsere Offenen Ganztagsschulen in Reelkirchen, Rischenau und Lügde ab Montag, 16. März, bis zum 19. April 2020 geschlossen.

Für eine sehr eingeschränkte Personengruppe findet ein Notbetrieb statt. Ausnahmen gibt es für Kinder von sogenannten Schlüsselpersonen, die durch einen Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen näher definiert sind.

Schlüsselpersonen sind Angehörige von Berufsgruppen, deren Tätigkeit der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie der medizinischen und pflegerischen Versorgung der Bevölkerung und der Aufrechterhaltung zentraler Funktionen des öffentlichen Lebens dient. Dazu zählen insbesondere: Alle Einrichtungen, die der Aufrechterhaltung der Gesundheitsversorgung und der Pflege sowie der Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz), der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung), der Lebensmittelversorgung und der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen.

Diese Schlüsselpersonen dürfen ihre Kinder zur Betreuung bringen, wenn sie alleinerziehend sind oder beide Elternteile Schlüsselpersonen sind und wenn die Kinder:

  • keine Krankheitssymptome aufweisen,
  • nicht in Kontakt zu infizierten Personen stehen bzw. seit dem Kontakt mit infizierten Personen 14 Tage vergangen sind und sie keine Krankheitssymptome aufweisen,
  • sich nicht in einem Gebiet aufgehalten haben, das durch das Robert Koch-Institut (RKI) aktuell als Risikogebiet ausgewiesen ist (tagesaktuell abrufbar im Internet unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavi-rus/Risikogebiete.html) bzw. 14 Tage seit Rückkehr aus diesem Risikogebiet vergangen sind und sie keine Krankheitssymptome zeigen.

Hier sind die Eltern in der Verantwortung zu entscheiden, ob die Kinder betreut werden können oder nicht.

 

Liebe Eltern,
die Mitarbeitenden in unseren Kitas und Offenen Ganztagschulen werden ab morgen, den 16.März, für die oben genannten Ausnahmefälle in den Einrichtungen sein.
Bis Mittwoch, den 18.03.2020, soll eine Bescheinigung vom Arbeitgeber beigebracht werden, dass es sich um Schlüsselpersonen handelt.

Alle anderen Eltern sind angehalten, die Betreuung ihrer Kinder selbst zu organisieren. Für Ihre Fragen enden Sie sich bitte an: Simone Weeke 05231 - 62 4550 oder Ute Küstermann 05231 - 62 423. Allgemeine Fragen von Eltern beantwortet der Kreis Lippe unter 05231 - 62 4321 und 62 4220.

Aktuelle Informationen, Anträge und Downloads gibt es beim Kreis Lippe unter https://www.kreis-lippe.de/?object=tx%7C2001.7113.1&ModID=255&FID=2001.7113.1&La=1

Vorerst keine Erste-Hilfe-Kurse

Abseits der Schließung von unseren Betreuungseinrichtungen, sagen wir zum Schutz unserer Mitmenschen und Mitarbeitenden alle Erste-Hilfe-Kurse bis mindestens Ostern 2020 ab. Im Laufe der kommenden Woche kommen wir gerne auf alle zu, die bereits Kurse gebucht haben – um neue Termine zu besprechen.

Nach Empfehlung des Robert-Koch-Instituts sollten zur Vermeidung weitere Infektionen soziale Kontakte im privaten, beruflichen und öffentlichen Bereich reduziert werden. Für weitere Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus finden Sie auf den Internetseiten des Robert-Koch-Instituts www.rki.de