Veranstaltungsarchiv

"Herz unter Druck" am 17.11.2021

„Tag der Hernie“ am 03.11.2021

Hinweise für Teilnehmer:

  1. Telefonische Anmeldung erforderlich unter 02065 / 971201
  2. 3-G-Regeln beachten. Bitte zeigen Sie am Eingang des Behlau-Saals Ihren Nachweis (Impfnachweis, Genesenen-Nachweis, Testnachweis) sowie Ihren Personalausweis unaufgefordert vor.  Während der gesamten Veranstaltung gilt die Maskenpflicht! Händedesinfektion am Eingang durchführen!

Online-Patientenforum „Darmkrebsvorsorge“ am 30.09.2021

Darmkrebs gehört zu den häufigsten Tumorerkrankungen weltweit und stellt eine große medizinisch wie sozioökonomische Herausforderung dar. In Deutschland erkrankten 2014 immer noch mehr als 61.000 Personen (33.000 Männer und 28.000 Frauen), 25.500 starben an Darmkrebs. In Duisburg erkranken jedes Jahr ca. 500 Menschen an Darmkrebs und 200 sterben daran.

Typische Symptome wie Stuhlunregelmäßigkeiten, Bauchschmerzen, Blut im Stuhl und Gewichtsabnahme treten meist erst dann auf, wenn der Krebs bereits ein fortgeschrittenes Stadium erreicht hat. Daher kommt der Früherkennung eine besondere Bedeutung zu.

Dr. Alexander Meyer, Chefarzt der Chirurgischen Klinik des Johanniter Krankenhauses in Duisburg-Rheinhausen, Träger des Deutschen Darmkrebskommunikationspreises,  Regionalbeauftragter der Stiftung Lebensblicke und Vorsitzender des Vereins Duisburg gegen Darmkrebs, informiert in dem online-Patientenforum am 30. September 2021, um 18.00 Uhr, über die Möglichkeiten der Darmkrebsvorsorge und Therapieformen bei Darmkrebs.

Nutzen Sie bitte diesen Link zu der kostenlosten Veranstaltung:

https://vhs.link/Mb5kfR

Sodbrennen? Wir können Dir helfen!

Die gastroösophageale Refluxkrankheit ist in der westlichen Welt die häufigste gutartige Erkrankung des oberen Gastrointestinaltraktes. Die Inzidenz ist steigend. In Deutschland leiden ca. 15 – 20 % der Bevölkerung an einer gastroösophagealen Refluxkrankheit.  Der sogenannte Reflux belastet die Betroffenen sehr und beeinträchtigt das allgemeine Wohlbefinden, das tägliche Leben und auch den Schlaf. Das Hochlaufen der Magensäure in die Speiseröhre führt zu Entzündungen. Durch die chronische Entzündung kommt es zu Veränderungen der Speiseröhrenschleimhaut (Barrett-Oesophagus), was zu narbigen Verengungen mit Schluckstörungen führen kann. Durch den Rückfluss des sauren Magensaftes bis an die Stimmbänder zeigen die Patienten oft Symptome wie Heiserkeit, häufiges Räuspern, chronisches Husten oder sogar Asthma. Auch Herzschmerzen können von der Speiseröhre kommen und müssen nicht immer Ausdruck einer Herzerkrankung sein. In seltenen Fällen kann es zu einer Krebserkrankung der Speiseröhre kommen.

Herr Stratos Chondros, Oberarzt der Chirurgischen Klinik I am Johanniter Krankenhaus Rheinhausen und Spezialist für Funktionsdiagnostik an der Speiseröhre und informiert über Diagnostik- sowie Therapiemöglichkeiten bei der Refluxkrankheit.

Über folgenden Link gelangen Sie zur Veranstaltung: https://vhs.link/jpqRy2

 

Zoom-Patientenforum zum Thema „Stuhlinkontinenz“

Online als Zoom-Meeting informieren unsere Fachärzte am 11. Juni 2021 um 18.00 Uhr zum Thema:  „Stuhlinkontinenz – Was Sie schon immer wissen wollten, aber sich nie getraut haben zu fragen“

Hier geht es zur Meldung