Kältebus Oldenburg

Viele Menschen in Oldenburg leben auf der Straße. Wir helfen Wohnungslosen und Bedürftigen durch die kalte Jahreszeit. Von November bis März stehen wir jeweils freitags, 18 bis 21 Uhr, und sonntags, 17 bis 19 Uhr, auf dem Bahnhofsvorplatz in Oldenburg und verteilen heißen Kaffee, Tee, warme Suppen sowie Einmaldecken, Schals, Socken und Mützen. Bei schlechtem Wetter richten wir die Ausgabestelle in der Bahnhofshalle ein. Für den Rest der Woche gibt es eine Rufbereitschaft, die bei besonderen Wetterlagen kurzfristig ausrücken kann.

Fast genauso wichtig wie die Essensausgabe: Die Johanniter hören zu. Und sind manchmal einfach nur da. Mit der Zeit kennt man sich. Die Mitteilsame und der Schweigsame, die ganz Jungen und die schon Alten, die Drogenabhängigen und Menschen mit Fluchterfahrung – alle kommen, um menschliche Zuneigung zu erfahren, ein Essen zu erhalten, mit warmer Kleidung und vielleicht sogar einem Schlafsack versorgt zu werden.

Mit dem Kältebus möchten die Johanniter das Vertrauen der Menschen ohne festen Wohnsitz in soziale Einrichtungen wieder stärken und aus Liebe zum Leben Gutes tun. Unsere Hilfe erreicht die Betroffenen ganz unmittelbar und wirkt sofort. Zwar engagieren sich unsere Helferinnen und Helfer ehrenamtlich, jedoch haben wir Kosten für die Getränke, die Suppen, das Fahrzeug und vieles mehr. Helfen Sie uns. Spenden Sie über den Link oder auf folgendes Konto:

Bank für Sozialwirtschaft
BIC BFSWDE33XXX
IBAN DE43 3702 0500 0004 3139 18
Verwendungszweck: „Kältebus Oldenburg“
Ihre Spende ist steuerlich absetzbar.

Möchten Sie sich ehrenamtlich engagieren? Dann freuen wir uns auf Ihren .

Wir geben auch warme Kleidung, Handschuhe, Decken und Schlafsäcke aus, die wir gespendet bekommen. Bitte senden Sie uns jedoch keine Sachspenden ohne vorherige Rücksprache, da unsere Lagerkapazitäten sehr begrenzt sind. Vielen Dank!