Projektgruppe Soziales: Hilfe für Menschen ohne festen Wohnsitz

Die Projektgruppe Soziales kümmert sich seit vielen Jahren um Menschen, die auf der Straße leben.
Die Projektgruppe Soziales kümmert sich seit vielen Jahren um Menschen, die auf der Straße leben.

Für andere da sein

Wer auf der Straße leben muss, hat einen schweren Alltag. Eine Tatsache, mit der sich andere nicht gerne beschäftigen. Man schaut lieber weg oder blendet das Problem aus. Die Projektgruppe Soziales schaut genau dort hin. Unsere Johanniterinnen und Johanniter sind auch für diese Menschen da.

Regelmäßig fährt die Projektgruppe Soziales mit ihrem Fahrzeug in Bonn und im Rhein-Sieg-Kreis zu den Treffpunkten der Wohnungslosen. Im Winter versorgt die Gruppe sie mit einer regelmäßigen Mahlzeit, warmer Winterkleidung und Decken. In der heißen Jahreszeit werden kalte Getränke und kleine gesunde Snacks verteilt. Auch dringend benötigte Hygieneartikel oder Schlafsäcke sind mit im Fahrzeug.

Ganz wichtig: Die Projektgruppe Soziales nimmt sich Zeit für die Menschen ohne Obdach – Zeit, um sich zu unterhalten oder um einfach mal zuzuhören. So bringt die Projektgruppe Soziales diesen Menschen letztlich ein wichtiges Stück Wertschätzung entgegen, die bei einem Leben auf der Straße oft fehlt.

Start des Projektes: 2011/12

Zielgruppe: Menschen, die auf der Straße leben

Anzahl der profitierenden Personen: 20-75 pro Woche

Anzahl der Projektmitarbeiter

8
Ehrenamtliche

Laufende Projektkosten

  • Fahrzeugkosten
  • regelmäßige Einkäufe für Mahlzeiten und Kleidung wie Schuhe, Jacken, Schlafsäcke (soweit nicht aus dem Spendenpool)

So können Sie das Projekt unterstützen:

40 Euro: regelmäßige, warme Mahlzeit

90 Euro: kleines Winterpaket mit Kleidung

150 Euro: großes Winterpaket mit Schlafsack und Hygieneartikeln