09.06.2022 | Regionalgeschäftsstelle Mittelrhein

Auftaktveranstaltung „Einzelfallhilfe“

Schnelle und unbürokratische finanzielle Hilfe für Menschen in Notlage: Das zusätzliche Fluthilfeprogramm der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. (JUH) ist gestartet – die Auftaktveranstaltung in Dernau war gut besucht.

Auftaktveranstaltung Einzelfallhilfe im JUHte Laune Zirkuszelt in Dernau.

Ende September vergangenen Jahres starteten Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen die Antragsverfahren für Wiederaufbauhilfen. Nach wie vor ist der Beratungsbedarf von Hochwasserbetroffenen groß, zumal die finanzielle Unterstützung durch den Staat in der der Regel nur 80 Prozent der Kosten abdeckt. Über die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. (JUH) können Menschen in Notlage ab sofort die verbleibenden 20 Prozent beantragen. Entsprechend gut besucht war die JUH-Auftaktveranstaltung „Einzelfallhilfe“, die am 8. Juni 2022 im Johanniter Zirkuszelt (JUHte-Launezelt) in Dernau stattfand. Hier hatten Betroffene die Möglichkeit, sich von Sachverständigen beraten zu lassen, individuelle Fragen zu klären und die Einzelfallhilfe zu beantragen.

„Die Auftaktveranstaltung war der Start für weitere Beratungsangebote rund um das Thema Wiederaufbau- und Einzelfallhilfe. Unser Ziel ist es, Betroffenen möglichst schnell und unbürokratisch zu helfen“, fasst Regionalvorstand Christian Görg, Johanniter Mittelrhein zusammen.

Ansprechpartner vor Ort:

Johanniter-Fluthilfe-Team
Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Regionalverband Mittelrhein
Johanniter-AHRreal Dernau
Gartenstraße 35
53507 Dernau
Mail: fluthilfe.rlp@johanniter.de