Weihnachtstrucker 2019: Packaktion bildet Grundstock mit 146 Paketen

Wunstorf, 28. November 2019

Teilnehmer der Packaktion.
Foto: Die Johanniter

Mehl, Zucker, Nudeln, Schokolade, Zahnbürsten und Kinderspielzeug… Wie in einem großen Warenlager fühlte man sich am Mittwoch beim Dienstabend der Johanniter in Wunstorf. In einer langen Reihe lagen Lebensmittel und Hygieneartikel dicht an dicht. Um kurz nach 18 Uhr startete die Aktion. Erst Kartons falten, dann füllen, zum Schluss zukleben und verladen. Mehr als 40 Helfer – darunter die beiden MdL Wiebke Osigus und Rüdiger Kauroff – packten mit an. Fünf Kinder aus der „Kinderzeit“ verluden erst Spielzeug und stampften später die leeren Verpackungen im Altpapiercontainer zusammen. Dienststellenleiter Bernd Stühmann war ebenfalls vor Ort und ließ durch aktive Mitarbeit die hohen Mehl- und Zuckerstapel rapide schrumpfen. „Wir danken allen, die heute hier mit dabei sind und diese tolle Aktion unterstützen“, sagte er zwischen zwei Kartons und schob sie wie auf einem Fließband weiter zur nächsten Station.

Viele Unternehmen Spenden

Durch Geldspenden von Krüger Tür + Tor Automatik GmbH, Der Segelmacher, Buhre UG, Anker Apotheke Steinhude, Deutsche Vermögensberatung Thomas Gürtler, Lütt GmbH, Massage Mathias Meyer, Rüdiger Kauroff, Wiebke Osigus, Maler- & Lackierermeister Templin und der Trebeljahr GmbH und Heinelt Malerbetrieb GmbH konnten über 2000€ für den Einkauf eingenommen werden. Das Autohaus Ullmann GmbH stiftete Materialien für 26 Pakete und war auch aktiv an der Packaktion beteiligt.
Weitere Unterstützung in den Folgetagen haben die Johanniter schon von der IGS Wunstorf mit 30 Paketen, dem Hölty Gymnasium Wunstorf mit 37 Paketen, der Werbegemeinschaft Wunstorf mit 30 Paketen, Combi Steinhude mit 20 Paketen und durch das Autohaus Marcel Möller mit 10 Paketen zugesagt bekommen.

Pakete kommen bei bedürftigen Familien an

Zum dritten Mal beteiligen sich die Johanniter aus dem OV Wunstorf-Steinhuder Meer an der Aktion, die zur Weihnachtszeit Pakete voller Grundnahrungsmittel und Hygieneartikel zu bedürftigen Menschen nach Osteuropa bringt. Für den Inhalt gibt es eine vorgegebene Packliste im Einkaufswert von etwa 20 Euro, die die Gleichwertigkeit der Pakete garantiert. Vor Ort kooperieren die Johanniter mit zuverlässigen regionalen Initiativen und Vereinen, die die Abgabe an wirklich bedürftige Familien überwachen. Jedes einzelne Pakete - insgesamt gingen aus Deutschland im vergangenen Jahr 57.552 davon nach Albanien, Bosnien, Rumänien, Bulgarien und in die Ukraine – ist ein Zeichen der Hoffnung und hilft einer Familie für mehrere Wochen. Die Wunstorfer stellen erneut eines von zwei Logistikzentren in Niedersachsen und Bremen. Am 26. Dezember werden sich frühmorgens drei Sattelschlepper mit mehreren Tausend Paketen in Richtung Ukraine in Bewegung setzen. Sie steuern drei Ziele in der Ukraine an, pünktlich zu Silvester werden die 18 ehrenamtlichen Begleiter wieder zuhause bei ihren Familien sein.

Weitere Infos zu den Weihnachtstruckern

Wer sich an der Aktion Weihnachtstrucker beteiligen möchte, findet Informationen, inklusive der Packliste und der nächsten Sammelstelle unter www.johanniter-weihnachtstrucker.de. Noch bis zum 16. Dezember können Pakete abgegeben werden.

Ihr Ansprechpartner Timo Brüning

Düendorfer Weg 9
31515 Wunstorf