Ein neues Zuhause für Kinder und Jugendliche

Gronau, 29. Juni 2018

Johanniter eröffnen intensivpädagogische Jugendwohngruppe

v.l.n.r.: Simone Deike, Hauswirtschaftskraft, Gernot Glaeser, Einrichtungsleiter und Janina Kolodzejski, Sozialarbeiterin

Foto: Johanniter/Müller

In den Räumlichkeiten der ehemaligen Rettungswache der Johanniter in Gronau befindet sich jetzt eine Jugendwohngruppe mit acht Plätzen.

Hier werden in Zukunft Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren intensivpädagogisch betreut.

Nach etlichen Bauverzögerungen ziehen zu Beginn der Sommerferien bereits die ersten Kinder und Jugendlichen in die neuen Räumlichkeiten ein. Betreut werden sie von speziell ausgebildetem pädagogischem Fachpersonal der Johanniter. Die Mitarbeiter sind rund um die Uhr in der Einrichtung tätig und stehen jederzeit auch für Fragen und Anliegen von Nachbarn und Interessierten zur Verfügung.

„Wir freuen uns sehr, dass endlich der Startschuss für unsere Jugendwohngruppe gefallen ist“, erklärt Einrichtungsleiter Gernot Glaeser. „Sobald wir uns hier richtig eingerichtet haben, möchten wir gerne unsere Nachbarn zu einem Tag der offenen Tür einladen, um unsere Arbeit vorzustellen und uns gegenseitig kennenzulernen.“