Johanniter öffnen Türen der neuen Dienststelle

Stefan Greiber - Aurich, 23. April 2019

Andreas Töpfer (links) und sein zukünftiger Stellvertreter Thomas Kappenhagen laden alle Auricher zum Tag der offenen Tür in der neuen Dienststelle ein. Foto: Stefan Greiber/Johanniter

Andreas Töpfer (links) und sein zukünftiger Stellvertreter Thomas Kappenhagen laden alle Auricher zum Tag der offenen Tür in der neuen Dienststelle ein. Foto: Stefan Greiber/Johanniter

Der Ortsverband Aurich der Johanniter-Unfall-Hilfe weiht seine neue Dienststelle ein. Und lädt alle Auricher herzlich ein, sich beim Tag der offenen Tür am Sonntag, 28 April, von 10 bis 16 Uhr die neuen Räumlichkeiten am 2. Leegmoorweg 2 B in Aurich-Tannenhausen anzuschauen. Begleitet wird die Einweihung von einem abwechslungsreichen Programm. Zusätzlich feiert der Ortsverband sein 15-jähriges Bestehen und ernennt Thomas Kappenhagen zum stellvertretenden Ortsbeauftragten. Der Eintritt ist natürlich frei, eine Anmeldung nicht erforderlich. Weitere Informationen gibt es unter www.johanniter.de/aurich.

Los geht es um 10 Uhr mit einem Open-Air-Gottesdienst mit Pastorin Cathrin Meenken, Ortsverbandspfarrerin der Auricher Johanniter und Pfarrerin der Auricher Lamberti-Kirchengemeinde. Um 11 Uhr folgt ein Festempfang, um 12 Uhr gibt es für alle Gäste einen Mittagsimbiss mit orientalischen Köstlichkeiten, zubereitet von den Teilnehmerinnen der Erstorientierungskurse mit Kinderbetreuung für geflüchtete Menschen. Anschließend können sich die Besucher in kleinen Gruppen durch die neue Dienststelle führen lassen, während sich die Kinder auf der großen Hüpfburg oder dem Bobbycar-Parcours austoben, sich die Gesichter schminken lassen oder Rettungswagen basteln können. Organisiert wird die Kinderbetreuung von der Johanniter-Jugend des Ortsverbands Aurich. Der Fachbereich Katastrophenschutz stellt den neuen Betreuungsplatz 500 mit Lichtmasten, Aggregaten und Zeltheizung vor, der Teil des Landeseinsatzzuges des Landes Niedersachsen ist. Weitere Vorführungen und Informationen gibt es zur Ausbildung in Erster Hilfe, zum Hausnotruf und dem Sanitätsdienst. Ebenfalls mit dabei ist die Sanitätsreiterstaffel der Auricher Johanniter mit ihren speziell ausgebildeten Pferden.

Die neue Dienststelle am 2. Leegmoorweg 2 B ist 370 Quadratmeter groß und verfügt im Erdgeschoss über je einen 40 und 50 Quadratmeter große Ausbildungsräume, im 1. Obergeschoss über drei Büros für die Ortsverbandsleitung, den Bereich Integration und die Fachbereichsleiter, einen Desinfektionsraum, einen Multifunktionsraum für die Jugend und die interne Weiterbildung, einen Sozialraum, einem Bad mit Dusche und zwei Umkleideräumen. Jeweils ein Lager für Sanitätsmaterial und eines für den Rest ergänzen die Räume. Für die Fahrzeuge, einem Mannschaftswagen, zwei Krankenwagen, einem Gerätewagen Betreuung, einem Führungsfahrzeug sowie den Anhänger der Sanitätsreiterstaffel und dem Kühlanhänger gibt es zwei Garagen, Stellplätze im Außenbereich und ein großes Lager. Die neue Dienststelle wurde eigens für die Johanniter konzipiert und gebaut. „Das Tolle ist, dass wir sie noch erweitern können“, verrät Andreas Töpfer, Ortsbeauftragter der Auricher Johanniter. Bei Bedarf kann einfach ein Stockwerk draufgesetzt werden. Notwendig wurde der Umzug, da die bisherige Dienststelle an der Sparkassenpassage zu klein geworden und die Übergangslösung im ehemaligen Kreiswehrersatzamt auf Dauer zu teuer war.

Während des Festempfangs beim Tag der offenen Tür wird Thomas Kappenhagen zum Stellvertreter des Ortsbeauftragten Andreas Töpfer ernannt. Kappenhagen ist bereits seit April 2000 Mitglied im Johanniter-Ortsverband Aurich und gehörte als Fachbereichsleiter Sanitätsdienste bereits der Ortsverbandsleitung an. Dieses Amt gab er vor zwei Jahren ab, weil er aus beruflichen Gründen längere Zeit in Südostasien verbracht hat. Seit November 2018 ist er wieder in Aurich. „Und da bin ich gleich wieder eingestiegen“, erzählt der 36-Jährige. Der Ortsverband Aurich habe in den vergangenen Jahren eine tolle Entwicklung durchgemacht. Umso mehr freue er sich, jetzt wieder Verantwortung zu übernehmen.

Der Ortsverband Aurich hat zurzeit 108 aktive ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. Im vergangenen Jahr leisteten die Auricher Johanniter bei 47 Sanitätsdiensten, in 90 Erste-Hilfe-Kursen mit 1104 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie bei zahlreichen weiteren Diensten insgesamt 10.124 ehrenamtliche Dienststunden.