Johanniter bitten um Hilfe

Johanniter-Fördererservice - Osnabrück, 18. September 2019

Mitarbeiter der Johanniter informieren zurzeit in Osnabrück über ihre Arbeit und werben um Fördermitgliedschaften.

Die Johanniter bitten im Raum Osnabrück um Unterstützung. Zurzeit klingeln Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe an den Haustüren, um über die Arbeit des Ortsverbands Osnabrück einer der größten europäischen Hilfsorganisationen zu informieren und um Fördermitgliedschaften zu werben. Zu erkennen sind die Mitarbeiter an roten Dienstjacken und dem unaufgefordert vorgezeigten Dienstausweis. Ganz wichtig: „Unsere Mitarbeiter werden in keinem Fall um Geldspenden bitten“, betont Kai Müller, Dienststellenleiter der Osnabrücker Johanniter. Vielmehr bestehe die Aufgabe der Mitarbeiter darin, das breite Dienstleistungsspektrum der Johanniter vorzustellen, zu beraten und Fördermitglieder zu werben. „Als Hilfsorganisation leben wir von der Bereitschaft möglichst vieler Menschen, sich zu engagieren. Jede Fördermitgliedschaft hilft uns, anderen zu helfen“, betont Kai Müller. Die Osnabrücker Johanniter engagieren sich unter anderem im Bevölkerungsschutz, helfen mit ihrer Rettungshundestaffel bei der Suche nach vermissten Personen, bilden Menschen in Erster Hilfe aus und vieles mehr.