Bonbonregen von der Johanniter-Burg

Stefan Greiber - Varel, 12. März 2019

Freuen sich auf den Vareler Rosenmontagsumzug (auf der Burg von links): Denise Lüke, Marcus Meinecke, Tobias Korzuschnik, Nina Schwanewedel, Patrick Korzuschnik und Adelheid Kühn. Vorne von links: Alexander Korzuschnik, Daniela Kühn, Jessica Meinecke Thomas Wolters, Sarah Rütten und Martin Schröder.

Mit einer kompletten Ritterburg inklusive Turm, holden Maiden und frommen Mönchen nahm der Ortsverband Varel am traditionellen Rosenmarktumzug in dem Städtchen am Jadebusen teil. Trotz des Ausfalls zahlreicher fleißiger Helferinnen und Helfer, die von der Grippe außer Gefecht gesetzt worden waren, nahmen rund 15 Johanniterinnen und Johanniter teil. Für den Umbau des Anhängers, der von einer Privatperson schon seit mehr als drei Jahren den Johannitern als Dauerleihgabe zur Verfügung gestellt ist, benötigten die Mitglieder des Ortsverbands rund 150 Stunden. Beim Umzug selber brachten sie 80 Kilogramm Bonbons, acht Kilogramm Popcorn und zehn Kartons Kunstblumen unters Narrenvolk. Der Umzug führte von Dangastermoor zum Schlossplatz zur Schlüsselübergabe, dann durch die Stadt und wieder zurück nach Dangastermoor. Mit einem gemeinsamen Grillen ließen die Johanniter um Ortsbeauftragten Thomas Wolters den Tag ausklingen.