Verleihung des Ehrenamtspreises an Notfallbegleiter der Johanniter-Unfall-Hilfe

Schwerin, 18. Oktober 2018

Notfallbegleiter der Johanniter-Unfall-Hilfe freuten sich über den Ehrenamtspreis
Vordere Reihe v.l.n.r. Teamleiter Bernd Kotsch, Eckhard Friedrich, Anika Ziegler, Hellmut Koch, Ingo Mietzner, Klaus Pietler, Karin Haschenburger (nicht im Bild aufgrund Erkrankung)
Hintere Reihe: v.l.n.r. designierter und vereidigter Landrat Michael Sack, Landrätin Dr. Barbara Syrbe

Im Rahmen einer Festveranstaltung hat Landrätin Dr. Barbara Syrbe den Ehrenamtspreis des Landkreises Vorpommern-Greifswald an die Notfallbegleiter der Johanniter-Unfall-Hilfe von der Insel Usedom vergeben.
 
Die sieben geehrten Einsatzkräfte der Psychosozialen Notfallversorgung bilden eines von vier Teams, das im Landkreis Vorpommern-Greifswald tätig ist. Notfallbegleiter werden von den Leitstellen der Polizei, Feuerwehr oder Rettungsdienst angefordert und kümmern sich um Hinterbliebene, Freunde oder Augenzeugen nach einer Todesnachricht, nach einem Wohnungsbrand oder ähnlich einschneidenden Erlebnissen. Im Jahr 2017 deckten die Usedomer Notfallbegleiter neun Einsätze ab, bei denen Verkehrsunfälle, Ertrinken oder Suizid ursächlich waren.
 
Eine große Herausforderung ist es, wenn es sich bei den Betroffenen um Urlauber handelt und die Angehörigen somit außerhalb des Bundeslandes leben. Viele Dinge können nicht unmittelbar geklärt werden, denn es besteht bei Urlaubern in der Regel kein soziales Netzwerk vor Ort. Die eigene sichere häusliche Umgebung ist ebenfalls nicht vorhanden und stellt eine Besonderheit für alle Beteiligten dar.
 
„Ich empfand die Verleihung des Ehrenamtspreises als eine sehr gelungene Veranstaltung und freue mich besonders, wenn Einsatzkräfte der Psychosozialen Notfallversorgung auf eine solche Weise geehrt werden“, so Heiko Fischer, Leiter der Landeszentralstelle Psychosoziale Notfallversorgung Mecklenburg-Vorpommern in Greifswald.
 
Jedes Jahr vergibt Landrätin Dr. Barbara Syrbe den Ehrenamtspreis an Bürgerinnen und Bürger, die sich mit ihrem Engagement besonders in die Gesellschaft eingebracht haben. Als Anerkennung trugen sich die Geehrten in das Ehrenbuch des Landkreises Vorpommern-Greifswald ein und bekamen die Ehrenamtskarte, mit der sie viele attraktive Vergünstigungen in Einrichtungen im Landkreis erhalten. Der Ehrenamtspreis wurde in diesem Jahr zum 6. Mal ausgelobt. Die Landrätin, deren Dienstzeit in Kürze zu Ende geht, würdigte zusammen mit dem bereits vereidigten designierten Landrat Michael Sack das gesellschaftliche Engagement der Aktiven.    
 
Vergeben wurde der Preis in zwei Kategorien: Als Jugendehrenamtspreis für junge Leute bis 25 Jahre und als Ehrenamtspreis für aktive Bürgerinnen und Bürger über 25 Jahre. Eine Jury hatte die Aufgabe, aus einem breitem Spektrum eine Auswahl von Mitbürgerinnen und Mitbürgern zu treffen, die für den Ehrenamtspreis vorgeschlagen wurden.
 
Landesweit sind 16 Notfallbegleitungs- bzw. Notfallseelsorgeteams mit rund 130 Aktiven in Mecklenburg-Vorpommern im Einsatz, die zum Großteil von der Johanniter-Unfall-Hilfe gestellt werden. Die Alarmierung von Notfallbegleitern ist an die Strukturen des Rettungsdienstes in M-V angegliedert.
 
Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Die Johanniter-Unfall-Hilfe ist mit ihren mehr als 20.000 Beschäftigten, 36.000 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern und rund 1,3 Millionen Fördermitgliedern eine der großen Hilfsorganisationen in Deutschland und zugleich ein großes Unternehmen der Sozialwirtschaft. Die Johanniter engagieren sich in den Bereichen Rettungs- und Sanitätsdienst, Katastrophenschutz, Betreuung und Pflege von alten und kranken Menschen, Fahrdienst für Menschen mit eingeschränkter Mobilität, Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Hospizarbeit und anderen Hilfeleistungen im karitativen Bereich sowie in der humanitären Hilfe im Ausland.
Mehr Informationen zu den Johannitern finden Sie unter: www.johanniter.de/.
 
Allgemeines Spendenkonto der Johanniter-Unfall-Hilfe:
Bank für Sozialwirtschaft, IBAN: DE48 3702 0500 0004 3270 20, BIC: BFSWDE33XXX

Ihre Ansprechpartnerin für Medienanfragen: Diana Günster

Kommunikationsbeauftragte

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Regionalverband Mecklenburg-Vorpommern West
Pappelgrund 16
19055 Schwerin