Aktion Herzensretter

Klicken Sie auf den Button, um den Inhalt nachzuladen.

Bei einem Herzstillstand kommt es auf jede Sekunde an. Doch nicht alle wissen was zu tun ist und packen an. In der jüngsten Zeit lag die Bereitschaft eine Herzdruckmassage auszuüben bei gerade einmal 42 Prozent. Im Vergleich dazu: In den skandinavischen Ländern liegt die Quote bei rund 70 Prozent.

Woran das liegt? Unter anderem an der Sorge etwas falsch zu machen oder das Unwissen der richtigen Technik. Deshalb setzen wir mit dem Projekt "Herzensretter" früh an. So können die jungen Menschen die Angst vorm Helfen verlieren und mit Sicherheit in Notfallsituationen reagieren.

Das besonder an dem Konzept? Das Peer-To-Peer-Prinzip! Junge Ersthelfende bringen ihren Freunden in der Klasse bei, was zu tun ist. Das Multiplikatorenkonzept bietet so die Möglichkeit auch große Gruppen, etwa mehrere Jahrgänge zu schulen.

Das Konzept Herzensretter als Download (PDF).

FaQ Herzensretter

Weitere Informationen

  • Die Herzensretter-Kurse der Johanniter werden von ausgebildeten Gleichaltrigen durchgeführt.

    Herzensretter-Projektseite

    Projektseite der Bundesarbeitsgemeinschaft Erste Hilfe (kurz BAGEH) mit weiterführenden Informationen und Dokumenten.

    Zur Webseite
  • Ein junger Mann mit einer Sportverletzung am Bein.

    Wir müssen reden!

    Informationsseite der Johanniter zur Ersten Hilfe mit hilfreichen Kurzvideos!

    Zur Webseite