Mobiles Jugendzentrum in Märkisch Oderland

Das Mobile Jugendzentrum ist ein Gemeinschaftsprojekt der Brandenburgischen Provinzial-Genossenschaft des Johanniterordens und des CVJM-Seelow e.V.

Der 18 m lange Gelenkbus steuert wöchentlich wiederkehrend fünf Ortschaften im verkehrstechnisch schlecht erschlossenen ländlichen Raum von Märkisch Oderland an.

Ziel ist der Aufbau einer eigenständigen christlichen Kinder- und Jugendarbeit vor Ort. Darüber hinaus wollen wir ein verlässlicher und vertrauenswürdiger Ansprechpartner der Kinder und Jugendlichen sein. Die Arbeit soll weiter dazu beitragen, dass Ressentiments und Vorurteile vieler Menschen im Oderbruch gegenüber der Kirche und dem christlichen Glauben abgebaut werden.