johanniter.de

Altenheim Sinzig

Die Leistungen der Einrichtung:
Die Einrichtung bietet vollstationäre-, teilstationäre-, sowie Kurzzeitpflege und Tagespflege (Letztere auch stundenweise) nach den Qualitätsrichtlinien des Sozialgesetzbuches XI und XII ( SGB XI und SGB XII) und den geschlossenen Rahmenverträgen mit den Pflegekassen in Rheinland-Pfalz und auf der Grundlage der im Hause vorliegenden, anerkannten Qualitätsstandards an.
Ebenso besteht die Möglichkeit des Wohnens mit pflegerischen und hauswirtschaftlichen Diensten sowie Betreuung nach Bedarf.
Zur Sicherstellung einer schnellen Medikamentenversorgung hält die Einrichtung eine Kooperation mit einer ortsansässigen Apotheke vor, die nach Wunsch in Anspruch genommen werden. Die Einrichtung ist auf Wunsch bei der Arztwahl behilflich.
Ebenso bietet die Einrichtung Beratung und Mithilfe in Bezug auf die Umsetzung der  Finanzierung des Heimplatzes, Beantragung von Zuschüssen bei den Kostenträgern und Erledigung des gesamten Antrags- und Vertragswesen an.
Für Ihre guten pflegerischen Leistungen und Strukturen erhielt die Einrichtung bereits 2004 eine Anerkennung durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen.

Die Einrichtung:
Die stationäre Altenpflegeeinrichtung, die seit 1989 im Besitz der Genossenschaft R-P-S ist, befindet sich in der Gesundheits- und Wellnessregion des Kreises Ahrweiler und liegt äußerst verkehrsgünstig mitten im Stadtgebiet von Sinzig in einem parkähnlichen Garten. 
Das traditionsreiche Haus kann auf eine über 100-jährige Vergangenheit in der Gesundheitsversorgung der Bürger von Sinzig zurück blicken.
Im Zuge des Eigentumsüberganges an die Genossenschaft R-P-S wurde die alte Bausubstanz grundlegend saniert und modernisiert und in einen zweigliedrigen Appartement-Bereich umgewandelt; ein Neubau für intensivere Pflege wurde hinzugefügt.
Heute verfügt die Einrichtung über 112 Betten, davon befinden sich 16 im Appartement-Bereich, 96 Betten im Pflegebereich – aufgeteilt in 44 Einzel- und 26 Doppelzimmer -; die meisten mit Balkon oder Loggia.
Ein besonders geschützter Bereich (geronto- psychiatrischer Bereich)  ist ebenfalls integriert (10 Betten).
Alle Zimmer verfügen über einen eigenen Sanitärraum.
Die hauseigene Großküche garantiert eine tägliche, frische Speisenzubereitung.
Ein ebenfalls in der Einrichtung angesiedelter technischer Dienst sorgt für Mithilfe bei Einzügen und steht stets zur schnellen Behebung von technischen Problemen zur Verfügung.

Durch die architektonisch gelungene Baumaßnahme wurden Altbau und Neubau problemlos miteinander verbunden und zu einem Ganzen zusammengefügt.
Großzügige und ansprechende Gemeinschaftsräume stehen allen Bewohnern zu vielfältigen Zusammenkünften, wie u.a. zum Abhalten jahresbezogener Feste und Feiern mit und ohne Öffentlichkeit (wie Auftritte v. Vereinen, Theateraufführungen etc.) zur Verfügung.
Das Gartenzimmer sowie das Musikzimmer ermöglichen gezielte Treffen zum Musizieren und Kommunizieren.
Eine seit Generationen bestehende Kapelle wurde zum Mittelpunkt des gesamten Gebäudekomplexes.
In ihr treffen Gemeinde und Bewohner wöchentlich zusammen.
Die dort stattfindenden Gottesdienste stehen allen Bürgern offen und werden gerne angenommen.

Die Mitarbeiter:
Ein hoher Anteil von geschulten Fachkräften sowie Pflegehelfern, hauptamtlicher sozialer Betreuung und hauswirtschaftlichen Kräften sorgen für ein Höchstmaß an Lebensqualität der Bewohner durch ganzheitliche, aktivierende Pflege und Betreuung und fürsorglicher Begleitung sowie guten Service.  Das Handeln der Mitarbeiter orientiert sich an den Wünschen, Bedürfnissen und Ressourcen jedes einzelnen Bewohners und des christlichen Menschenbildes.
Die Gemeinschaft der Mitarbeiter sichert durch vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit eine vom Geist der Nächstenliebe getragene Pflege und Betreuung.
Die kontinuierliche Fort- und Weiterbildung aller Mitarbeiter erfolgt intern und extern zu deren Motivation und zur Qualitätssicherung der Einrichtung.

Mitarbeiter führen Mitarbeiter. Auf dieser Grundlage und nach dem Motto: „Heute lernen und verändern für morgen“ bildet die Einrichtung junge Menschen in der Altenpflege aus.

Durch die Einbindung beider Kirchen und ehrenamtlicher Helfer wird die fürsorgliche Betreuung der Bewohner verstärkt.


Johanniter Haus Sinzig gGmbH  - Franziskushaus –
Renngasse 7, 53489 Sinzig
Telefon: 02642 / 990510
Fax:      02642 / 991194

Internet: Johanniterhaus Sinzig

Kommendator der Einrichtung: Dr. W. v. Rabenau
Kurator der Einrichtung: Dr. P. Barth

Spendenkonto:

Genossenschaft Rheinland-Pfalz-Saar des Johanniterordens
Deutsche Bank Saar, IBAN DE57 5907 0070 0030 2000 00, BIC: DEUTDEDB595