johanniter.de

Subkommende Alster

Jede Subkommende ist Teil einer Gemeinschaft, deren doppelter Auftrag es ist, einerseits das Evangelium Jesu Christi in unserer Gesellschaft zu bezeugen und andererseits den Kranken, Schwachen und Verachteten zu dienen. Dies gilt auch für die Subkommende Alster.

Patronatskirche der Subkommende Alster ist St. Johannis Eppendorf. Hier oder in privatem Umfeld finden zehn Treffen der Subkommende pro Jahr statt, die meist offen sind für interessierte Gäste. Die Subkommende-Abende haben ausschließlich geistlichen Bezug: Diskutiert werden Themen der Ökumene, der evangelisch-lutherischen Kirche, des Johanniterordens und seiner Werke, der Johanniterarbeit in der Geschichte und in der heutigen Zeit.

Die praktische Arbeit umfasst als Betreuungsaufgabe in erster Linie die Stiftung Altenheim St. Johannis/St. Nikolai. Die Subkommende unterhält zudem Verbindungen zur Johanniter-Unfall-Hilfe und zur Johanniter-Hilfsgemeinschaft, um gemeinsam Projekte anzugehen.

Die Subkommende Alster unterhält darüber hinaus Verbindungen zur Delegation Nord des Souveränen Malteserordens, deren Mitglieder regelmäßig zu Veranstaltungen eingeladen werden.

Die Stiftung Altenheim St. Johannis/St. Nikolai

Wohnen, wo Hamburg am Schönsten ist... Das moderne Altenheim am Mittelweg 106 verkörpert in besonderer Weise, was in der Hansestadt durch das Zusammenwirken von Evangelischer Kirche, Diakonie, Unternehmen und gesellschaftlichen Kräften, darunter dem Johanniterorden, an sozialer Fürsorge und menschlicher Zuwendung geleistet werden kann.

Die zwei großen Kirchengemeinden St. Johannis und St. Nikolai, unterstützt von der Freien und Hansestadt Hamburg, gaben Geld in einen Topf, um das Haus mit 100 Plätzen als Stiftung zu realisieren. Besonders Bürgerinnen und Bürger aus dem Umfeld sollen laut Satzung aufgenommen werden. Ein Haus mit der Gegend entsprechend großem Renommée ist daraus geworden. Ehrenamtlich sorgen Damen und Herren der Subkommende Alster für die Wegbegleitung des wöchentlichen "Markttages", für Gesprächsbesuche, für interessante Vorträge im Gemeinschaftsraum, und arrangieren einmal im Jahr die inzwischen traditionelle Lichterfahrt.

Mehr Informationen erhalten Sie auf den Seiten der Stiftung unter

www.altenheim-stjohannis-stnikolai.de.

RR Dr. Sebastian Zeeck

RR Dr. Sebastian Zeeck