Konvent des Sächsischen Genossenschaft

Der Konvent besteht aus dem Kommendator, früheren Kommendatoren und vom Orden ernannten Ehrenkommendatoren sowie mindestens sechs weiteren Mitgliedern der Genossenschaft des Johanniterordens der Balley Brandenburg im Lande Sachsen. Ein ehrenamtliches Mitglied des Landesvorstandes der Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) in Sachsen gehört dem Konvent für die Dauer seiner Amtszeit bei der JUH an.

Die Mitglieder des Konvents sind ehrenamtlich tätig und werden von den Mitgliedern der Genossenschaft auf Vorschlag des Kommendators gewählt. Der Konvent unterstützt den Kommendator bei der Erfüllung seiner Aufgaben und beschließt darüber, soweit dies in seine satzungsgemäße Zuständigkeit fällt. Er beschließt außerdem den Etat. Die Verteilung der Aufgaben erfolgt durch den Kommendator in Übereinstimmung mit dem Konvent.

Der Schatzmeister verwaltet das finanzielle Vermögen der Genossenschaft und stellt die Jahresrechnung auf. Die Einnahmen der Genossenschaft bestehen insbesondere aus den jährlichen Beiträgen der Mitglieder, Spenden und letztwilligen Zuwendungen und Erträgen des eigenen Vermögens. Der Schatzmeister führt das Konto der Sächsischen
Genossenschaft.