Café Edith – ein Angebot der Johanniter Sozialstation in Buseck

Buseck, 28. September 2018

Am 28. September war der RV Mittelhessen mit seiner Sozialstation Buseck im Busecker Rathaus mit einem Infostand zum Café Edith präsent.

Das spezielle Betreuungsangebot der JUH im Café Edith bietet einerseits Angehörigen einmal pro Woche für 3 Stunden eine Entlastung, andererseits ermöglicht es den an Demenz erkrankten Menschen, in geselliger Runde das eigene Selbst zu stärken, vorhandene Fähigkeiten zu nutzen und Rituale zu leben.

Immer mittwochs von 14:30 Uhr bis 17:30 Uhr engagieren sich freiwillige Helferinnen unter Anleitung von Irene Wanske-Häbel für die zu Betreuenden. Gemeinsam singen und erzählen, mal ein kleiner Ausflug in den Schlosspark, mal gemeinsam Eis essen – das bedeutet auch für Menschen mit Demenz Lebensqualität.

Das Café Edith in der Busecker Wilhelmstraße 30  ist ein Treffpunkt für Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz und deren Angehörige. Interessierte sind jederzeit herzlich willkommen!

Rufen Sie uns gerne an: Johanniter Sozialstation Buseck, Pflegedienstleitung Marlies Brück, Tel. 06408-92140. Unser Ziel ist es, pflegende Angehörige zu unterstützen, damit eine häusliche Versorgung möglichst lange funktionieren kann und eine Heimaufnahme vermieden wird.


Übrigens:

Am 11. Oktober gibt es zum Thema Demenz eine Telefonaktion!

Angelehnt an die Aktion "Buseck – eine demenzfreundliche Kommune" können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger am Donnerstag, den 11. Oktober von 16:00 bis 18:00 Uhrfachkundig beraten lassen, Wissenswertes zur Kommunikation mit demenzkranken Menschen erfahren, Fragen zu auffälligem Verhalten, bestehenden Entlastungsangeboten sowie zur Pflegeversicherung stellen ...

Ansprechpartnerin Doris Metzendorf freut sich unter
Tel. 06408 - 5030448 auf Ihre Fragen!

Buseck – eine demenzfreundliche Kommune!
Unterstützt durch die Johanniter Sozialstation.

 

Foto: Miriam Julia Feuerstein/Johanniter




v.l.n.r.: Christina Herwig (Leiterin Tagespflege Buseck), Doris Metzendorf (Beratungsbüro Buseck und Café Edith), Irene Wanske Häbel (Café Edith) sowie Marlies Brück (Pflegedienstleitung Sozialstation Buseck)

© 2018 Die Johanniter