Akkon Heidenau

Die Dienststelle AKKON Heidenau ist ein Einsatzzentrum, welches unterschiedliche Leistungsbereiche der Johanniter an einem Ort vereint.

Die Dienststelle AKKON Heidenau ist ein Einsatzzentrum, welches unterschiedliche Leistungsbereiche der Johanniter an einem Ort vereint. In Notsituationen befähigt die Anlage die Johanniter aufgrund der Bündelung von Technik, Know-How und Personal, schnell und professionell reagieren und somit unterstützen zu können. Das außergewöhnliche Konzept setzt ein Zeichen für Zusammenhalt und Hilfe in der Region. Der Fokus liegt auf dem Katastrophenschutz. Alle Einsatzfahrzeuge sind zentral untergebracht. Gleichzeitig wird das Ehrenamt gestärkt, deren Aus- und Weiterbildung durch die modern ausgestatteten Räume optimiert und Raum für Gemeinschaft geschaffen.

Das Gebäude ist so konzipiert, dass es bei Großschadensereignissen, als Evakuierungszentrum zu genutzt werden kann. Im Falle einer kritischen Störung der technischen Infrastruktur, bei größeren Katastrophen wie Hochwasser, Evakuierungen nach einem Bombenfund und langtägigen Energieblackouts, kann das Objekt als Notfallzentrum für Betroffene mit Schlaf- und Waschmöglichkeiten für bis zu 200 Personen zur Verfügung stehen.

AKKON ist der Funkname der Johanniter. Die Kennung hat einen historischen Ursprung. In der Stadt Akkon hatte der Johanniter-Orden ab 1191 seinen Hauptsitz.