Johanniter-KITA „Kinderland Wiesentreff“ Cottbus

Kinder brauchen Wurzeln und Flügel (J. W. Goethe)

Unsere Kindertagesstätte versteht sich als Bildungs- und Erziehungsstätte, in der staatlich anerkannte ErzieherInnen die Wünsche, Interessen und Neigungen der Kinder erkennen, in die tägliche Arbeit einbeziehen und vielfältige Möglichkeiten schaffen, um lebenspraktische Erfahrungen zu sammeln.

Die Grundsätze der elementarischen Bildung (Meilensteine im Kindergarten und Hortbausteine im Hortbereich) bilden die Basis unserer pädagogischen Arbeit. Kinder sind keine kleinen Erwachsenen, aber sie wollen ernst genommen werden. Wir als ErzieherInnen wollen aktiv unseren Beitrag dazu leisten, damit die uns anvertrauten Kinder ihren Platz im Leben finden.

Lage und Beschreibung der Häuser

Die Kindertagesstätte, Haus I, befindet sich am südlichen Stadtrand von Cottbus. Hier betreuen wir 30 Kinder im Alter von 0 - 6 Jahren und die Hortkinder der Klassen 1 und 2. Das Naturschutzgebiet "Sachsendorfer Wiesen", Sportanlagen, sowie zwei Badeseen und ein großer Spielplatz sind fußläufig erreichbar. Das Stadtzentrum ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut und schnell zu erreichen. Ein weiterer Teil unserer Hortkinder wird im Haus II, Standort Fröbel Grundschule (Welzower Strasse 9a) betreut. Hier befindet sich im linken Teil des Erdgeschosses und in Teilen des Kellergeschosses der Hortbereich.

Das Haus I (551 m² Grundfläche) erstreckt sich über zwei Etagen, in denen Kindergarten- und Hortkinder etagenweise untergebracht sind. Es verfügt über Gruppen- und Funktionsräume, die Elemente der verschiedenen Bildungsbereiche enthalten sowie Küche mit Essenraum, Kinderküche, Garderoben, Sanitäranlagen, Wirtschaftsräume und Zugängen zu Terrasse und Balkon. Weiterhin sind ein kleiner Naschgarten sowie viel Grün- und Spielflächen im Außenbereich enthalten.

Das Haus II in der Schule verfügt über ähnliche oder ebensolche Räumlichkeiten und Möglichkeiten für kognitive, musische und haptische Entwicklung, Sport, Spiel und Bewegung, passend auf die dortige Altersstruktur der Kinder angepasst. Zusätzlich können auf dem Gelände ein Bolzplatz und die Turnhalle genutzt werden.