Aktion „Wünschebaum“ in der Tagespflege Buseck

Buseck, 20. Mai 2020

Zum Stichtag 23. März 2020 wurde per Verfügung des Landes Hessen beschlossen, Tagespflegeeinrichtungen als Vorsichtsmaßnahme in Zeiten von Corona auf unbestimmte Zeit zu schließen. Ein wohl wichtiger präventiver Schritt, um die Risikogruppe der älteren Mitbürger zu schützen, aber auch ein bitterer Einschnitt ins soziale Miteinander unserer Gäste in der Tagespflege Buseck, die das gemeinsame Singen, Basteln und Essen seitdem sehr vermissen.

Um die Wartezeit bis zur Wiedereröffnung etwas zu überbrücken, hat sich das Pflegeteam rund um Leiterin Christina Herwig eine ganz besondere Mitmach-Bastelaktion ausgedacht:

Unter dem Motto „Gemeinsam aus der Ferne“ haben die Gäste der Tagespflegeeinrichtung in Buseck Post der kreativen Art bekommen: einen bunten Pappapfel, den es zunächst auszuschneiden und dann mit einem Herzenswunsch zu beschriften und an die Tagespflege zurückzuschicken galt. Mit ein wenig Ablenkung im Alltag sollten die Seniorinnen und Senioren so die Gelegenheit bekommen, ihre persönlichen Wünsche in dieser schweren Zeit kundzutun. Außerdem sollten sie spüren, dass das Team an sie denkt und die gemeinsamen Stunden ebenso schmerzlich vermisst.

Rund 30 ausgeschnittene und beschriftete Äpfel fanden dann den Postweg zurück in die Tagespflege, wo daraus ein stattlicher „Wünschebaum“ entstand. Hildegard, Gerd und viele weitere Seniorinnen und Senioren nutzten die Gelegenheit, ihren aktuell sehnlichsten Wunsch niederzuschreiben: „Dass wir uns alle ganz bald gesund wiedersehen!“

„Auch ich hoffe für die Gäste und unsere Mitarbeiter in der Tagespflege Buseck, dass dieser Wunsch schon bald in Erfüllung geht und alle wieder gesund und munter gemeinsam statt einsam den Tag verbringen können! Bis dahin wünschen wir allen: Halten Sie durch und bleiben Sie gesund““, so Marco Schulte-Lünzum, Regionalvorstand der Johanniter in Mittelhessen.