Ambulanter Hospizdienst für Erwachsene

Der Ambulante Johanniter-Hospizdienst begleitet schwersterkrankte Menschen und ihre Angehörigen in Südwestfalen. Die ehrenamtlich Mitarbeitenden nehmen sich Zeit, spenden Trost, helfen, den Alltag zu erleichtern und letzte Wünsche zu erfüllen.

Eine Mitarbeiterin beugt sich zu einer weinenden Frau und hört ihr zu.

Der Dienst begleitet Menschen unabhängig von Erkrankung, Nationalität und Konfession. Die Begleitung ist für die Betroffenen und ihre Angehörigen kostenfrei.

 

Die Mitarbeitenden respektieren die körperlichen, seelischen und sozialen Belange des Menschen, achten ihre Würde und wahren die Schweigepflicht.

Mehr über unseren Dienst

Das ist uns wichtig:

Erinnerung: Wir begleiteten in Menden die Mutter von Stefan Klusendick auf ihrem letzten Lebensweg

Die meisten Menschen wünschen sich, am Lebensende in ihrer vertrauten, häuslichen Umgebung zu sein - betreut von Angehörigen und dem Freundeskreis. Unser Johanniter-Hospizdienst setzt sich dafür ein, diesen Wunsch sterbender Menschen zu erfüllen und in Zusammenarbeit mit Pflegediensten, Ärztinnen und Ärzten sowie Pflegeinrichtungen ein würdiges Sterben zu ermöglichen.

Unsere ehrenamtlichen Hospizdienst-Mitarbeitenden nehmen sich Zeit für die von ihnen begleiteten Menschen. Sie spenden Trost, sie helfen, den Alltag zu erleichtern und letzte Wünsche zu erfüllen, sie helfen, persönliche Kontakte zu pflegen und Abschied zu nehmen.

Hospizarbeit bedeutet Begleitung im Leben bis zuletzt.