Ergotherapie Bahnhofstraße

Die Johanniter betreiben in Nordhausen zwei Ergotherapiepraxen. Die Praxis in der Bahnhofstraße 27 befindet sich im Erdgeschoss und verfügt über drei große Therapieräume.

In der Ergotherapie werden Patienten behandelt, die in ihrer Motorik, der Sinneswahrnehmung sowie den kognitiven und psychischen Fähigkeiten Einschränkungen haben, beispielsweise nach einem Apoplex, rheumatischen Erkrankungen oder bei Entwicklungsstörungen und Krankheiten im Kindes- und Jugendalter, wie z.B. ADHS. Ergotherapeuten begleiten und unterstützen, sie helfen den Patienten sich im häuslichen und beruflichen Alltag wieder selbständig bewegen zu können. Die Maßnahmen und Behandlungsmöglichkeiten reichen vom Training der Bewegungsabläufe und Alltagssituationen über Konzentrations- und Gedächtnisübungen, Wahrnehmungstraining bis hin zu handwerklichen Techniken und der Hilfsmittelversorgung.