johanniter.de

Unsere Leistungen

In unserer Klinik wird das gesamte Operationsspektrum im Bereich der Allgemein- und Viszeralchirurgie von kleinen Eingriffen bis hin zu großen Tumoroperation durchgeführt.

Unsere Kernleistungen

  • Allgemein- und Vizeralchirurgie
  • Minimal-Invasive-Chirurgie
  • Chirurgie der Schilddrüse und Nebenschilddrüse (Endokrine Chirurgie)
  • Wirbelsäulenchirirgie
  • Hernienchirurgie
  • Proktologie

Zurück zum Fachbereich

Unser Leistungsspektrum im Detail:

  • Gallenblasenentfernung: Gallenblasen und Gallensteine werden in der Abteilung üblicherweise mit der minimal-invasiven Technik entfernt. Bei einer schweren akuten Entzündung kann eine kurzzeitige antibiotische Vorbehandlung notwendig sein. Finden sich Steine im Gallenblasengang, wird zunächst mit endoskopischen Techniken (ERCP) versucht, diese zu entfernen, um den operativen Eingriff dann so minimal wie möglich zu gestalten.
  • Leberchirurgie Mit der Leberchirurgie werden gut- oder bösartige Geschwülste der Leber entfernt. Hierbei kann es sich auch um Absiedlungen aus anderen Tumoren, z.B. dem Darmkrebs, handeln (Lebermetastasen).
  • Leistenbruchversorgung: Die Technik der Leistenbruchversorgung wird individuell an die spezifischen Gegebenheiten bei dem Patienten angepasst. Sie richtet sich nach dem Alter des Patienten, der individuellen Neigung zu einer Bruchbildung, der Größe des Bruches und eventuell vorangegangenen Operationen. Wenn die Implantation eines Kunststoffnetzes indiziert ist, bieten wir die Leistenhernienoperation in minimal-invasiver Technik (TAPP) an. Wir werden Sie gerne beraten, welche Technik in Ihrem besonderen Fall die günstigste ist.
  • Krampfadern: Die operative Behandlung der Krampfadern orientiert sich am Ausmaß der sichtbar veränderten Venen und die durch eine spezielle Ultraschalluntersuchung (farbcodierte Duplexsonographie) festgestellten krankhaften Veränderungen.
  • Magenchirurgie:Je nach Tumorart und Ausdehnung werden Magentumoren laparoskopisch oder offen entfernt. Auch hier werden innovative onkologische Konzepte, das heißt eine Kombination aus Chemotherapie und Operation zur Verbesserung der Prognose nach einem Magentumor eingesetzt. Operationen bei gutartigen Magenerkrankungen sind heute, wegen der verbesserten Medikamente, wesentlich seltener indiziert. Wenn immer möglich, erfolgen diese Operationen in minimal-invasiver Technik.
  • Milzentfernung: Auch die Entfernung der Milz wird bei bestimmten Systemerkrankungen bzw. Bluterkrankungen mit der minimal-invasiven Methode durchgeführt. Hierfür sind nur wenige kurze Schnitte im Oberbauch notwendig. Die Patienten erholen sich sehr schnell von der Operation und verspüren kaum Schmerzen. Insbesondere Kinder profitieren sehr von dieser Technik.
  • Narbenbrüche, Bauchwandbruchversorgung: Auch bei Bauchwandbrüchen, wie Narbenbrüchen, großen Nabelbrüchen und parastomalen Brüchen bieten wir die minimal-invasive Operationstechnik an. Hierdurch können das operative Trauma deutlich reduziert und die Schmerzen gemindert werden. Der Patient erholt sich insgesamt schneller von dem Eingriff. Insbesondere bei sehr übergewichtigen Patienten ergeben sich deutliche Vorteile gegenüber der üblicherweise angewendeten offenen Operationsmethode.
  • Nebenschilddrüse: Die operative Behandlung bei einer Nebenschilddrüsenüberfunktion, dem so genannten Hyperparathyroidismus (primär, sekundär oder tertiär) wird traditionell häufig in unserer Klinik durchgeführt. Die Behandlung erfolgt in engster Zusammenarbeit mit Nuklearmedizinern und Dialyseärzten.
  • Proktologie, Inkontinenz und Obstipation Das Fachgebiet der Proktologie betrifft alle Erkrankungen im Enddarmbereich. Zu nennen sind insbesondere Hämorrhoiden, Analprolaps, Rektumprolaps, Rektozele, chronische Verstopfung, Analfissuren (schmerzhafte Schleimhautrisse), Marisken (Hautfalten am Anus), aber auch Abszesse, Fisteln etc. Darüber hinaus werden Inkontinenzprobleme (unwillkürlicher Stuhlabgang) in enger Kooperation mit der Abteilung für Gynäkologie, Herrn Chefarzt Prof. Dr. Göhring und der Gemeinschaftspraxis für Frauenheilkunde und Urogynäkologie Dr. U. Stier und Dr. R. Schäfer behandelt. Die genannten Erkrankungen sind oft sehr belastend und Beschwerden werden lange in Kauf genommen, bevor ein Arzt konsultiert wird. Für eine geeignete bzw. erfolgreiche Therapie ist es entscheidend, dass der Enddarmbereich intensiv untersucht wird. In unserer spezialisierten Proktologie-Sprechstunde werden alle wichtigen Untersuchungsverfahren, wie Rektoskopie, Proktoskopie, Sphinktermanometrie etc. durchgeführt. Bei bestimmten Fragestellungen, wie Inkontinenzproblemen werden zusätzliche Untersuchungen (z.B. dynamische Kernspintomographie (MRT) oder Endosonographie) im Haus veranlasst.
  • Schilddrüse In intensiver Zusammenarbeit mit niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen erfolgt an unserer Abteilung die operative Behandlung aller gutartigen und bösartigen Schilddrüsenerkrankungen. Mit mehr als 100 Eingriffen pro Jahr ist die Schilddrüsenchirurgie traditionell ein Spezialgebiet unserer Klinik. Hierbei werden, sofern es die Veränderungen der Schilddrüse zulassen, die innovative minimalinvasive Operationsmethoden (MIVAT) mit sehr guten kosmetischen Ergebnissen eingesetzt. Hierbei handelt es sich um ein an unserer Abteilung etabliertes, sehr modernes Verfahren, bei dem am Hals nur ein sehr kurzer Schnitt angelegt werden muss. Die MIVAT-Technik (Minimal-invasive Video assistierte Thyreoidektomie) kombiniert die konventionelle Operationsmethode mit der endoskopischen Chirurgie. Bei dieser Operationsmethode wird, wie bei der klassischen Operation, ein Schnitt im Bereich des Halses gewählt, der jedoch in seiner Länge kürzer ist, als der herkömmliche Schnitt (ca. 2 cm Länge). Das Operations-Gebiet wird mit Wundhaken offen gehalten. Die Präparation erfolgt unter Sicht einer 5 mm dicken Staboptik, die in das Operationsgebiet eingeführt wird.

Rund um den Aufenthalt

Erfahren Sie alles rund um Ihren Aufenthalt in unserem Krankenhaus.