johanniter.de

Seelsorge

Geistliches Wort zum Januar 2023

Allen einen guten Start in das neue Jahr 2023!

Was wird es bringen?

Zu Beginn des letzten Jahres hofften wir auf Erleichterung: Ende von Corona, Rückkehr in unser Leben, wie es davor war.

Aber es kam anders: nach wie vor gibt es viele Coronainfektionen.

 

Und dennoch: unser Umgang damit ist geübter, viele Menschen sind geimpft, sehr viel weniger Verläufe sind schwer.

Aber in Krankenhaus und Pflegeeinrichtung sind weiter intensive Schutzmaßnahmen nötig.

Und auch viele dort Tätige sind von Infektionen betroffen.

Das alles zehrt an den Kräften.

Und dazu: der Krieg in der Ukraine, die Verteuerung der Lebenskosten.

Bei vielen Menschen große Sorgen, wie das alles zu stemmen ist.

Ob die Unterstützung des Staates sich genügend mildernd auswirkt.

Wie das alles weitergeht.

 

Und dann die schwer erkrankten Menschen hier in den beiden Krankenhäusern, im Hospiz, in der Kurzzeitpflege, deren Leben nicht mehr so ist wie zuvor.

 

Viel Grund zur Sorge, für Viele zu viel.

 

Es beeinträchtigt das Lebensgefühl. Und Menschen gehen damit unterschiedlich um, ziehen sich in Niedergeschlagenheit zurück, andere werden aggressiv, suchen Verantwortliche, Schuldige.

Das alles ist eine große Herausforderung auch an den Glauben.

 

Ich fand diese ermutigenden und auffordernden Segensworte zum neuen Jahr:

Vergiß nicht: Das Leben ist Bewegung. Die Erde trägt dich, der Weg führt dich.

Geh Schritt für Schritt! Lebe!

Schau dich um: Du bist nicht allein auf dem Weg durchs Leben. Du bist Teil der Schöpfung.

Wisse: Du gehst unter dem Licht der Sonne. Am Beginn deines Lebens hat einer zu dir „Ja“ gesagt.

Entspanne. Vertraue: Dein Leben hat Sinn und Ziel.

Du bist gesegnet.

 

Ruth Hermanns, Pastoralreferentin, Katholische Seelsorge Johanniter Waldkrankenhaus

Geistliches Wort

Seelsorge im Waldkrankenhaus

Die Seelsorge im Waldkrankenhaus ist gerne wieder regulär für Sie da.
Sie erreichen die evangelische und katholische Seelsorge  Montag bis  Freitag tagsüber im Haus (s. Kontaktdaten unten).
Am Wochenende erreichen Sie die Rufbereitschaft evangelischer Krankenhauspfarrer (Zentrale 383-0). Für die Spendung der Krankensalbung (kath.) erreichen Sie jederzeit (bitte möglichst tagsüber)die Priesterrufbereitschaft des Seelsorgebereichs Bad Godesberg. (Zentrale: 383-0
 

Gottesdienste in der Krankenhauskapelle
Evangelisch: Dienstag, 16 Uhr
Katholisch:   Freitag, 16 Uhr (auf Wunsch Kommunionausteilung)

Die Anzahl der Gottesdienstbesucher ist wg. Corona auf 10 Personen beschränkt. Es dürfen nur Patienten aus dem Krankenhaus (keine Externen Besucher) teilnehmen.
Es gelten die bekannten Hygieneregeln:
Mund-Nasen-Schutz, Abstand (es stehen nur noch 10 Stühle mit Sicherheitsabstand in der Kapelle) Händedesinfektion. Ihr Name wird vom jeweiligen Seelsorger notiert.

Die Gottesdienste werden weiter auch im Fernsehen in die Patientenzimmer übertragen.

Bild: TV-Kanal 8 (oder benachbarte Fernsehkanäle)
Ton: über Bediengerät am Bett, Kanal 1 o. 2.

Gez. R. Hermanns

Der Auftrag Jesu Christi Kranke zu besuchen, ist Grundlage und Ziel unseres Dienstes in der Krankenhausseelsorge im Waldkrankenhaus. Gemeinsam Hoffnung suchenBesuche und GesprächeRaum geben

Ethisch denken und handeln

Seelsorge will trösten und Raum geben für Gedenken und Gefühle. Sie lebt aus den Quellen des Evangeliums. Wir bieten Ihnen an, Sie während Ihrer Zeit im Waldkrankenhaus zu begleiten. Gerne besuchen wir Sie in ihrem Zimmer zu einem vertrauensvollen Gespräch. Falls sie gehen können oder einen Rollstuhl benutzen, können wir uns auch in unseren Sprechzimmern verabreden. In der Regel sind wir wochentags tagsüber im Haus anwesend. Evangelische Seelsorge: Dieses Angebot gilt auch nachts und am Wochenende über eine Rufbereitschaft von Krankenhauspfarrern (über die Telefonzentrale (0228-383-0).                                                                                                  

Katholische Seelsorge: Für die Spendung der Krankensalbung ist rund um die Uhr und auch am Wochenende die Priester-Rufbereitschaft des Seelsorgebereichs Bad Godesberg erreichbar (über die Telefonzentrale: 0228-383-0).

Die Seelsorger  unterliegen der Schweigepflicht.

Seelsorge im Johanniter-Krankenhaus

Seelsorge ist für Sie da
Wir besuchen Sie gern.

Kontaktadressen und Zeiten der Erreichbarkeit:

Wir sind Montag bis Freitag tagsüber erreichbar. Darüber hinaus und am Wochenende gibt es für seelsorgliche Notfälle einen Erreichbarkeitsdienst, der durch die Telefonzentrale (0228 543-0) vermittelt wird.

Unser derzeitiges Gottesdienstangebot:

Gottesdienste und Kapelle

Evangelischer Gottesdienst Feier des Heiligen Abendmahls n. Ankündigung

9.30 Uhr jeden 1.+3.+5. Sonntag
An Feiertagen nach Ankündigung
Andacht mittwochs 15.00 Uhr
Feier des Abendmahls auf dem Zimmer auf Wunsch nach Vereinbarung. Bitte rufen Sie an unter: 0228/543-3109 (hausintern -3109)

Katholische Heilige Messe
9.30 Uhr am 2. und/oder 4. Sonntag nach Ankündigung

Für den Wunsch nach Krankenkommunion auf dem Zimmer oder nach Krankensalbung wenden Sie sich bitte an die Telefonzentrale 0228 / 543-0 (hausintern -9).

Fernsehübertragung im Patientenzimmer: Kanal 48 oder 138.

Die Kapelle ist tagsüber zum Gebet geöffnet.      

Zugang zu Gottesdiensten für externe Besucher*innen in der Kapelle Johanniter-Krankenhaus Bonn wieder möglich!

  • Einlass wird durch Gottesdienstpersonal gewährt bis kurz vor Beginn des Gottesdienstes am Flügeltüreingang/Parkplatz Rheinflügel, bei Verspätung erfolgt die Triagierung über die Pforte – Nachweiskontrolle ist verpflichtend:
  • Während der Gottesdienste und Andachten sind FFP2-Masken zu tragen.
  • Die je aktuell geltenden Hygieneregeln müssen eingehalten werden. (siehe hier)