johanniter.de

Bruststraffung

Auch an der Brust kann es durch die Reduktion des Unterhautgewebes zu einem signifikanten Hautüber­schuss kommen. Neben der auffälligen Veränderung der Form der weiblichen Brust und dem Verlust des Dekolletés kommt es ebenfalls zur Ausbildung eines feuchten Milieus in der Unterbrustfalte.

Durch eine Straffungsoperation, ggf. auch mit Implan­tateinlage, kann diese effektiv behoben werden. Auch bei Männern kommt es durch die Gewichtsreduktion zu einem Absinken von Brust und Brustwarzen und zu einer auffälligen Veränderung des Erscheinungsbildes. Auch hier kann durch gewebeschonende, narbenarme Maßnahmen eine effektive Verbesserung des Körper­bildes erreicht werden.

Neben der Bruststraffung bietet die ästhetische Chirurgie der Johanniter-Kliniken Bonn auch Brustverkleinerungen- und vergrößerungen an.

Im Überblick*

Behandlungsdauer:
ca. 2 Stunden

Betäubung:
Vollnarkose

Klinikaufenthalt:
3-4 Tage

Nachbehandlung:
6 Wochen Kompressions-BH

Sport:
Nach 6 Wochen

*Die Angaben beziehen sich auf den Regelfall. Jede Patientin ist unterschiedlich - so können auch die Zeiträume individuell variieren. 

Übernahme der Krankenkasse

Körperstraffende Operationen wie die Straffung der Brust werden nur in Ausnahmefällen von der Krankenkasse übernommen. Meist dann, wenn sie im Zusammenhang mit einem massiven Gewichtsverlust stehen und auffällige Veränderungen in der äußeren Erscheinung auftreten, die gesundheitlich sowie psychsisch belasten. Wir beraten Sie gerne.