johanniter.de

Grüne Damen und Herren

eKH-Grüne Damen und Herren in den Johanniter-Kliniken, Bonn

„Sie schickt der Himmel“ – „Sie machen das wirklich ganz ohne Bezahlung?“ – „Gibt es das heute denn noch?“ …

Ja, das gibt es tatsächlich heute noch, auch hier in den Johanniter-Kliniken, Bonn – und das bereits seit fünfzig Jahren mit ehrenamtlich arbeitenden Grünen Damen und Herren!

Solchen und ähnlichen Fragen stehen diese immer wieder gegenüber, nicht nur am Krankenbett. – Für sie ist jedoch „Helfen Ehrensache“. Ihren „Lohn“ empfangen sie nicht in „klingender Münze“, sondern in der ihnen entgegengebrachten Dankbarkeit und Wertschätzung der Patienten und deren Angehörigen – aber auch der des Hauses und dessen hauptamtlich Mitarbeitenden.

„Hand in Hand“ mit diesen, ergänzend und zusätzlich, verrichten die Grünen Damen und Herren Ihren Dienst, im Geist christlicher Nächstenliebe.

Vertrauenswürdigkeit, Seriosität, Verschwiegenheit, Authentizität, Empathie, soziale Kompetenz und Teamfähigkeit sind hierbei unabdingbare Maxime.

In der Regel bringen die Grünen Damen und Herren zumindest ein hohes Maß an Lebenserfahrung mit, aber oft auch solche aus einem abgeschlossenen, anspruchsvollen Berufsleben. In jedem Fall aber sind sie ausgestattet mit dem kostbare Gut „Zeit“, die sie bereit sind, zu verschenken.

Zeit für eine individuelle persönliche Begegnung, auf Augenhöhe mit den Ihnen anvertrauten Menschen. Zeit zum Zuhören und für ein Gespräch. Zeit für einen Spaziergang z. B. im Park, für eine kleine Handreichung oder Besorgung im Haus – oder einfach „nur“ Zeit zum Dasein.

Bei all diesem Tun steht den Grünen Damen und Herren immer und hauptsächlich das Wohlergehen des Patienten im Blickfeld, der in diesem Sinne Ihr eigentlicher „Auftragsgeber“ ist.

Die Grünen Damen und Herren agieren im Rahmen einvernehmlicher Leitlinien eigenständig und verantwortungsvoll.

Fortbildungen bieten die Möglichkeit, die eigenen Kompetenzen zu erweitern, Teambesprechungen und Supervisionen, individuelles Denken und Handeln zu reflektieren.

Mit-Gestaltungsmöglichkeiten und die Entfaltung spezieller Kreativität können Eingang in der Ausübung des ehrenamtlichen Dienstes finden.

Solch ein als sinnvoll und erfüllend betrachtetes und regelmäßiges Tun, wie auch die daraus resultierende Strukturierung des Alltags und die Einbindung in eine soziale Gruppe sind neben anderen positiven Aspekten auch „lohnende“ Elemente dieses Ehrenamtes.

Speziell im Johanniter-Krankenhaus bieten die Grünen Damen und Herren neben diesen allgemeinen, grundsätzlichen und wichtigsten Ehrenamts-Diensten auch noch eine ganze Palette von Projekten an, die jedoch z.T. nur außerhalb der „Corona-Zeit“ zusätzlich angeboten werden können. Das sind: „Notwäsche-Ausgabe“, Bilderdienst, Bücherdienst, „Onko Café“, „LiteraTee“, „SpielZeit“, „Geri-Singen“ und  „Grüner Kaffeewagen“ .

Die Grünen Damen und Herren der Johanniter-Kliniken in Bonn sind Teil der www.eKH-deutschland.de    

 

Barbara Drews, Leiterin der eKH im Johanniter Krankenhaus, Bonn

 

zurück zu Über uns