Die Strategie 2027 der Johanniter-Auslandshilfe

Im Jahr 2015 hat die Johanniter-Auslandshilfe damit begonnen, ihre strategische Ausrichtung zu überarbeiten, um den Anforderungen in einer Zeit zunehmender komplexer Krisen und Katastrophen gerecht zu werden. Das Ergebnis ist die Strategie 2025, die unsere thematischen Kernkompetenzen und die Herangehensweise unserer Arbeit umreißt und definiert. Alle unsere Aktivitäten sind dabei auf zwei Oberziele ausgerichtet: Das Überleben der Menschen unmittelbar nach Katastrophen zu sichern und die Widerstandsfähigkeit von benachteiligten Menschen und Gemeinschaften zu stärken. Sie stehen stets im Mittelpunkt unserer Projekte.

Seit 2020 unterziehen wir diese Strategie einer Prüfung und entwickeln sie gemeinsam mit allen Länderbüros und Partnerorganisationen weiter. Fokussierte sich unsere Strategie 2025 noch überwiegend auf humanitäres Arbeiten, wollen wir nun die Übergangshilfe und Entwicklungszusammenarbeit stärker berücksichtigen, sowie die Not- und Soforthilfe neu aufstellen. Die Programmziele umfassen weiter die drei inhaltlichen Standbeine der Auslandshilfe: Not- und Soforthilfe, Gesundheit und Sicherung der Existenzgrundlagen. Vor allem letztere hängen aber immer stärker von den Auswirkungen des Klimawandels ab. Die Anpassung an klimatische Veränderungen und Katastrophenvorsorge erhalten zukünftig mehr Gewicht. 

Mehr Infos zu unserer überarbeiteten Strategie finden Sie auf Seite 22 unseres Jahresberichts 2020.

  • Unsere Strategie 2025 zum Download

    So sichern wir das Überleben nach Katastrophen und machen die Menschen widerstandsfähiger.

    Mehr erfahren
  • Unser Ansatz

    Transparenz und Rechenschaft