Ein Mann wäscht sich die Hände an einem Handwaschbecken der Johanniter
Für sauberes Wasser und gute Hygiene

WASH – Wasser, Sanitärversorgung und Hygiene

WASH steht für Wasser, sanitäre Einrichtungen und Hygiene und umfasst Maßnahmen, welche Grundlagen für ein gesundes Leben bilden und somit hohe Relevanz in vielen unserer Projekte haben. Dazu gehören zum Beispiel das Verlegen von Abwasserleitungen, das Bohren von Brunnen oder das Anlegen von Plazenta-Gruben in Gesundheitsstationen.

Mehr lokales Wissen über Hygiene

Mit der Ausbildung von Gemeindegesundheitshelfenden und der Unterstützung von Gemeindekomitees können wir gewährleisten, dass vor Ort Basiswissen über Hygiene bekannt ist und weitergegeben wird. Dazu gehören Informationen über regelmäßiges und gründliches Händewaschen zur Vermeidung von existierenden Gesundheitsrisiken und Aufklärung über Insekten, die Krankheitserreger übertragen.

Zugang zu sicherem Wasser auch nach Katastrophen

Nach Naturkatastrophen wie Erdbeben, Überschwemmungen oder Wirbelstürmen ist die Trinkwasserversorgung für die betroffene Bevölkerung oft für lange Zeit unterbrochen oder gefährdet. Trinkbares Wasser wird jedoch schnell benötigt, damit sich Durchfallerkrankungen nicht verbreiten und Seuchen wie Cholera nicht ausbrechen können. Die Johanniter verteilen in diesen Fällen Wasserreinigungstabletten und Hygiene-Kits, damit ausreichend Seife zur Verfügung steht.

Klicken Sie auf den Button, um den Inhalt nachzuladen.